Thierry Bolloré Renault

Renault-Boss Bolloré abgesetzt

Ghosn-Vertrauter muss gehen

Der Aufsichtsrat des französischen Autokonzerns Renault hat am Freitag (11.10.2019) den Vorstandsvorsitzenden Thierry Bolloré mit sofortiger Wirkung entlassen.

Für den 55-jährigen Manager, der seit einem Jahr an der Spitze des Unternehmens steht, endet das Mandat als Präsident der Renault s.a.s.

Clotilde Delbos als Interims-CEO

Clotilde Delbos
Renault
Die Finanzchefin Clotilde Delbos übernimmt die Renault-Führung, bis ein neuer CEO gefunden wurde.

Bolloré gilt als enger Vertrauter des ehemaligen Renault-Boss Carlos Ghosn, der 2018 wegen mutmaßlicher Unterschlagung seinen Posten als CEO von Renault räumen musste und eine Zeit lang in Japan in Untersuchungshaft saß.

In der Übergangszeit übernimmt die Finanzchefin Clotilde Delbos die Führung des Konzerns, wie Renault mitteilte. Olivier Murguet und José-Vicente de los Mozos sollen als stellvertretende Generaldirektoren Clotilde Delbos bei ihren Aufgaben unterstützen. Der Renault Verwaltungsratsvorsitzende Jean-Dominique Senard wird in dieser Übergangszeit auch den Vorsitz der Renault s.a.s. übernehmen. Bereits seit Tagen hielten sich Gerüchte um die Absetzung Bollorés.

Verkehr Politik & Wirtschaft Carlos Ghosn-Affäre Manager gibt Renault-Chefposten auf

Automanager Carlos Ghosn sitzt in Japan seit November in...

Renault
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Renault