Nio ES8 Nio

Rückruf wegen Feuergefahr

Nio ruft den E-SUV ES8 zurück

Der chinesische Elektroatohersteller Nio ruft seinen SUV ES8 in China in die Werkstätten zurück. Die Akkus des SUV könnten einen Brand auslösen.

Nach Mitteilung der chinesischen Marktüberwachungsbehöre (State Administration for Market Regulation, SAMR) können bei einem bestimmten Batteriepack (NEV-P50) Kabel beim Einbau gequetscht und dadurch die Isolation beschädigt worden sein. Im schlimmsten Fall kann dadurch ein Brand entstehen.

Mehr als 4.000 Fahrzeuge betroffen

Von dem Rückruf sind nach Mitteilung der SAMR 4.803 Fahrzeuge betroffen, die zwischen dem 2. April und dem 19.Oktober 2018 gefertigt wurden. Hierbei handelt es sich um rund ein Viertel der verkauften Modelle. Die Akkus tauscht Nio kostenlos aus, die Kunden werden per Einschreiben, App-Push, telefonisch sowie per We Chat informiert.

Der Austausch des Akkupaket ist bei dem 2017 auf der Shanghai Autoshow präsentierten SUV denkbar einfach, denn er verfügt über Wechselakkus, deren Tausch rund vier Minuten dauert. Der günstigste Nio ES8 kostet in China 448.000 Yuan, das sind umgerechnet rund 57.000 Euro. Verzichtet man darauf, den Akku zu kaufen, sinkt der Preis auf 348.000 Yuan bzw. 44.693 Euro. Dann kommen allerdings noch 1700 Yuan monatliche Batteriemiete hinzu. Das entspricht ungefähr 210 Euro, für die man dann aber auch kostenlos die Akkus tauschen darf.

23 Bilder
Verkehr Sicherheit Porsche 911 GT3 RS Lego Crashtest gegen Bugatti Chiron Lego-Porsche prallt gegen Lego-Bugatti ADAC und c't crashen Lego-Autos

Simulation gegen echten Crash

Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Lamborghini Elektro Elektroauto Retusche 2019 Concept
Neuheiten
Tesla Model 3, Exterieur
Politik & Wirtschaft
Mazda EV
E-Auto