3M
17 Bilder

Schleswig Holstein

Kein Kennzeichenwechsel mehr notwendig

Schleswig-Holsteiner dürfen beim Umzug innerhalb des Bundeslandes vom 1. Februar an ihr Autokennzeichen behalten, auch wenn sie den Zulassungsbezirk wechseln.

"Damit kommen wir dem Wunsch zahlreicher Autobesitzer entgegen und leisten zugleich einen Beitrag zum Abbau von bürokratischen Schranken", sagte Verkehrsminister Jost de Jager am Mittwoch (6.1.) in Kiel. Man wolle damit zudem Zeit- und Kostenersparnis für Autobesitzer erreichen

Fahrzeugpapiere müssen weiterhin korrigiert werden

Er hat eine entsprechende Ausnahmeregelung zur sogenannten Fahrzeug Zulassungsverordnung erlassen. "Mit diesem Erlass nutzt Schleswig-Holstein von allen Bundesländern den gesetzlich eingeräumten Rahmen am weitesten aus." Der Verzicht auf die "Umkennzeichnung" gelte auch dann, wenn mit dem Wechsel des Zulassungsbezirks ein Halterwechsel verbunden ist. Die Fahrzeugpapiere müssen aber weiterhin von der Zulassungsbehörde korrigiert werden.

Die Zulassungsbehörden im Land, die Finanzverwaltung, die Versicherer sowie das Kraftfahrtbundesamt seien am 5. Januar aufgefordert worden, die erforderlichen Vorbereitungen für die Verfahrensumstellung zu treffen. Die Kfz-Steuer werde weiterhin von dem Finanzamt verwaltet, das für das zugeteilte Kennzeichen zuständig sei. Wird bei der Anmeldung des Fahrzeuges bei der neuen Zulassungsstelle kein Antrag auf Beibehaltung des bisherigen Kenneichens gestellt, teilt die neue Zulassungsbehörde wie bisher automatisch ein neues Kennzeichen zu.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Ducati Leser Experience 2019 Ein Wochenende lang den Teufel geritten Ducati Leser-Experience
Mehr zum Thema Neuzulassungen
Porsche 911 Cabrio (992) Konfiguration
Politik & Wirtschaft
Audi e-tron Mercedes EQC
Politik & Wirtschaft
Audi Q3 35 TFSI Advanced, Mercedes GLA 200 Style, Volvo XC40 T3 Momentum, Exterieur
Politik & Wirtschaft