07/2020, Alejandro Mesonero-Romanos Renault Designer Renault
1/2020, Seat Leon 2020
1/2020, Seat Leon 2020
1/2020, Seat Leon 2020
1/2020, Seat Leon 2020 26 Bilder

Alejandro Mesonero-Romanos Wechsel ist offiziell

Seat-Designchef geht zu Renault

Luca de Meo holt seinen ehemaligen Top-Designer Alejandro Mesonero-Romanos nach Frankreich. Gleichzeitig wechselt Peugeot-Designchef Gilles Vidal zu Renault.

In den Augen vieler Betrachter kommen die schönsten VW-Volumenmodelle aus Spanien: Der Erfolg der Volkswagen-Konzernmarke Seat hängt direkt mit dem Design der Autos aus Martorell zusammen. Für die Gestaltung von Ibiza, Leon und Co. – und auch der sportlichen Submarke Cupra – war zuletzt Alejandro Mesonero-Romanos zuständig und damit direkt für den Aufschwung verantwortlich. Doch wie der Autobauer mitteilte, verlässt der Spanier das Unternehmen nun auf eigenen Wunsch.

Mesonero-Romanos war bereits bei Renault

Jetzt ist es auch offiziell, wer ab 1. Oktober 2020 der neue Arbeitgeber des 52-Jährigen wird: Mesonero-Romanos zieht es zu Renault. Dort ist inzwischen der ehemalige Seat-Chef Luca de Meo als Vorstandsvorsitzender tätig; der Italiener konnte seinen ehemaligen Top-Designer also zum Wechsel nach Frankreich überreden.

07/2020, Seat Leon Alejandro Mesonero-Romanos
Seat
Alejandro Mesonero-Romanos war zuletzt noch für das Design des neuen Seat Leon verantwortlich.

Es ist für Mesonero-Romanos auch eine Reise in die Vergangenheit: Bereits in den Jahren 2007 bis 2009 arbeitete Alejandro Mesonero-Romanos für Renault; in dieser Zeit gestaltete er unter anderem das letzte Renault Laguna Coupé. 2009 wurde er zum Design-Direktor von Renault Samsung Motors in Südkorea ernannt. Seine Karriere begann Mesonero-Romanos 1994 bei seiner Heimatmarke, bevor er für diverse Marken des VW-Konzerns Design-Aufgaben übernahm. Nach dem Renault-Intermezzo kehrte der Spanier zu Seat zurück.

Gilles Vidal wechselt von Peugeot

Einen Monat später als der Spanier fängt ein weiterer Top-Designer bei Renault an. Der Franzose Gilles Vidal (48) verantwortet seit 2010 das Design der Marke Peugeot und war dort unter anderem für den 3008 und den aktuellen 508 verantwortlich. Vidal war von Beginn an beim PSA-Konzern tätig: 1996 startete er seine Karriere bei Citroën, wo er den C4, den C4 Picasso und diverse Konzeptstudien entwarf.

07/2020, Gilles Vidal Renault Designer
Renault
Gilles Vidal (48) wechselt zum 1. November 2020 von Peugeot zu Renault.

Alejandro Mesonero-Romanos und Gilles Vidal werden bei Renault direkt an Laurens van den Acker berichten. Der Niederländer ist Design-Chef der Franzosen und gehört seit 2015 als Senior-Vizepräsident dem Renault-Vorstand an. Wer bei Seat auf Mesonero-Romanos folgt, steht dagegen noch nicht fest. Vorerst soll Entwicklungs-Chef Werner Tietz die Leitung des Design-Teams übernehmen. Auch bei Peugeot ist die Nachfolge noch nicht geklärt.

Umfrage

Welche VW-Volumenmarke zeichnet sich durch das schönste Design aus?
281 Mal abgestimmt
Audi A3 Premiere Genf 2020
Audi
1/2020, Seat Leon 2020
Seat
06/2020, Skoda Octavia G-Tec 2020
Skoda
VW Golf, vergleich alt neu
Volkswagen

Fazit

Luca de Meo ist offensichtlich bewusst, dass die gute Entwicklung der Marken Seat und Peugeot in den vergangenen Jahren zu einem Großteil dem Design der Marken zu verdanken war. Dieses Erfolgsrezept will er nun zu Renault transferieren. Nicht, dass die Franzosen aktuell ein eklatantes Design-Problem hätten – aber ein wenig brachliegendes Potenzial scheint de Meo in dieser Hinsicht erkannt zu haben.

Auch interessant

Fahrbericht Renault Zoe RE 135 Z.E. 50
Fahrbericht Renault Zoe RE 135 Z.E. 50
5:07 Min.
Seat
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Seat
Mehr zum Thema Trends Design und Technik
Quiz Farben Lack
Technik erklärt
Suzuki Jimny Ratrod Render Design Concept
Neuheiten
INgSoc E-Bike Design Concept
Alternative Antriebe