Porsche-Rückruf

Macan und Cayenne mit Skisack-Problemen

12/2018, Skisack Porsche Foto: Porsche

Porsche muss 1.738 Exemplare des Macan und Cayenne zurückrufen. In der Werkstatt muss überprüft werden, ob die Befestigungsgurtnähte des Sonderzubehörs „Skisack“ robust genug sind.

Porsche ruft weltweit 1.738 Macan und Cayenne zurück, davon 568 in Deutschland. Die Autos verfügen über das Sonderzubehör „Skisack“, das in der Werkstatt überprüft und gegebenenfalls ersetzt wird. Von dem Rückruf sind zwischen Januar 2017 und Februar 2018 produzierte Autos beziehungsweise Skisäcke betroffen.

Dem Hersteller zufolge weisen die Befestigungsgurtnähte des Skisacks nicht die erforderliche Robustheit auf. So besteht bei zu hohen Belastungen die Möglichkeit, dass das Gurtband reißt und das Zubehör nicht in seiner Position gehalten wird. Zur vorsorglichen Kontrolle bittet Porsche auch Kunden in die Werkstatt, die sich das Zubehörteil erst nachträglich gekauft haben. Da diese Kunden nicht offiziell erfasst sind, können diese nicht vom Kraftfahrt-Bundesamt angeschrieben werden. Sie sollen sich deshalb proaktiv bei Porsche melden.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Hymer B MC Frankia I 890 GD Bar Alle Integrierten 2019 8 Integrierte im Check
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote