Skoda E-Scooter Skoda

Skoda E-Scooter

Die letzten Meter elektrisch rollen

Skoda bietet seinen Kunden nun auch E-Scooter für die letzten Meter zum Ziel an. Vier Farben und sogar ein Sitz sollen den Preis von 1.495 Euro attraktiver machen.

Als Volkswagen auf dem diesjährigen Genfer Auto Salon seine beiden Mobilitätskonzepte und im Mai den 45 Kilometer pro Stunde schnellen E-Scooter Streetmate vorstellte, war zu erwarten, dass weitere Konzerntöchter folgen. So zeigt nun Skoda seine Idee eines „Last-Mile“-Konzeptes: einen Elektro-Scooter. Er soll bis zu 30 Kilometer weite Strecken mit einer Ladung zurücklegen können und bis zu 120 Kilogramm schwere Personen tragen können. Seine Höchstgeschwindigkeit wird mit 20 Kilometer pro Stunde angegeben.

Umfrage

1150 Mal abgestimmt
1.495 Euro für den Skoda E-Scooter - zu viel?
Ja, definitiv!
Nein, der hat ja sogar einen Sattel!

Besonders am Skoda E-Scooter ist die Tatsache, dass er über einen Sattel verfügt. Das Mindestalter gibt Skoda mit 15 Jahren an und es muss mindestens eine Mofa-Prüfbescheinigung vorliegen. Es reicht aber auch der Führerschein Klasse B, um das PLEV (Personal Light Electric Vehicles; E-Scooter) zu fahren. Zudem empfiehlt Skoda das Tragen eines Fahrradhelmes. Insgesamt stehen vier Farben zur Wahl: Schwarz, Blau, Grün und Weiß. Der Ladevorgang soll maximal vier Stunden betragen.

Skoda E-Scooter
Skoda
Das typische Skoda-Grün ist auch erhältlich.
Zur Startseite
Tech & Zukunft Mobilitätsservices Xiaomi Mi M365 Elektro Scooter Tretroller Fahrbericht Stadtwerke wollen E-Scooter-Sharing anbieten Elektro-Kleinstfahrzeuge bald erlaubt

Die Verordnung bietet jedoch nicht so viele Freiheiten wie gedacht.

Skoda
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Skoda
Mehr zum Thema Zubehör
Heico Sportiv Volvo  V60 T6
Tuning
BMW E46 M3, Kaufberatung
Tuning
G-Power BMW M3 CSL M3 GTS M4 GTS
Tuning