Foto: Kia

Slowakei

Polizei fährt Kia cee´d

Kia ist offizieller Fahrzeugausrüster der Slowakei, gemäß eines Vertrages mit dem Innenministerium. Bis 2010 wird der im Land produzierten Kompaktwagen Kia cee´d als Streifenwagen im Polizeidienst eingesetzt.

Die ersten 43 Kia-Streifenwagen wurden bereits ausgeliefert, weitere 350 Fahrzeuge sollen bis Ende des Jahres folgen. Insgesamt könnte das Innenministerium im Rahmen des Neuausstattungs-Programms in den kommenden drei Jahren bis zu 4.000 Einheiten des Kia cee´d bestellen.

"Diese bedeutende Flotten-Bestellung der slowakischen Republik ist eine Bestätigung für das Design, die Qualität und die Robustheit des Kia cee´d", erklärte Jean-Charles Lievens, Senior Vice President von Kia Motors Europe. "Für Kia spielt dieses Modell eine zentrale Rolle, weil wir damit im C-Segment ganz neue Käuferschichten ansprechen."

Produziert werden die neuen slowakischen Polizeifahrzeuge im ersten europäischen Kia-Werk, einem eine Milliarde Euro teuren Neubau, der in den vergangenen drei Jahren nahe der Stadt Zilina im Nordosten der Slowakei errichtet worden ist. Dort produziert Kia die fünftürige Steilheckversion cee´d, die Kombivariante cee´d Sporty Wagon und den Kompakt-SUV Sportage. Ende des Jahres folgt der sportliche Dreitürer pro_cee´d. Kia hat das Ziel, diese hochmoderne Fertigungsanlage zum produktivsten Automobilwerk Europas zu machen.

Zur Startseite
Kia
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Kia
Lesen Sie auch
Fahrberichte