Spyker B6 Spyker

Spyker wieder in Geldnot

Mietrückstände für Lagerhaus

Der niederländische Sportwagenbauer macht immer wieder mit Zahlungsschwierigkeiten von sich reden. Jetzt kann er angeblich die Miete für ein Lagerhaus nicht bezahlen.

Wie niederländische Medien berichten soll der Sportwagenbauer Spyker wieder mal finanzielle Probleme haben. Aktuell könne Spyker die Miete für ein Lagerhaus nicht begleichen, in dem fertige Fahrzeuge sowie verschiedene Maschinen gelagert werden.

Der Vermieter des Lagerhaus in Zeewolde habe bereits Klage gegen Spyker und Spyker-Chef Victor Muller eingereicht. Der Hallenbesitzer möchte den Mietvertrag auflösen, da Spyker regelmäßig zu spät oder gar nicht bezahlt. Spyker beruft sich darauf, dass alle Zahlungen geleistet wurden und man das Lagerhaus auch nicht kurzfristig räumen könnte. Eine Vereinbarung mit dem Vermieter sehe vor, für die kommenden drei Monate die Miete in Höhe von 16.000 Euro bis zum 3. Mai 2019 im Voraus zu bezahlen. Spätestens zum 31. Oktober 2019 muss Spyker das Lagerhaus aber endgültig räumen.

Letztes Lebenszeichen in Genf 2017

Spyker C8 Preliator Spyder Teaser
Spyker

Spyker hatte im März 2017 auf dem Genfer Autosalon das C8 Preliator Spyder Concept vorgestellt. Der offene Zweisitzer wird von einem Koenigsegg-V8 mit 600 PS befeuert und sollte 403.500 Euro plus Steuern kosten. Seit der Präsentation auf der Messe hat man von dem Sportwagen aber nichts mehr gehört.

Verkehr Verkehr Spyker C8 Preliator Spyder Teaser Spyker C8 Preliator Spyder Debüt als Stoffdach-Cabrio

2016 zeigte der niederländische Sportwagenbauer Spyker in Genf den C8...

Mehr zum Thema Sportwagen
Toyota Yaris GR-4 Teaser
Neuheiten
James Bond 007 Aston Martin DB5
Politik & Wirtschaft
Nissan GT-R50 by Italdesign
Neuheiten