dpa

Tempolimit nach Sandböen

100 km/h auf Autobahn 19

Die verheerende Massenkarambolage auf der Autobahn 19 bei Rostock hat sensibilisiert. Die Autobahnmeisterei Wittstock hat nun ein Tempolimit auf der A19 ausgeschildert.

Weil starker Wind den Sand eines frisch gepflügten Feldes in Brandenburg aufwirbelte, hat die Autobahnmeisterei Wittstock am Dienstag (12.4.) ein Tempolimit auf der A19 im Bereich Wittstock/Dosse und Röbel  (Ostprignitz-Ruppin) ausgeschildert. Die Autofahrer durften wegen der Sichtbehinderungen maximal 100 km/h fahren, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Sichtweite lag bei maximal 30 Metern, teils konnte man die Hand vor Augen nicht sehen, hieß es. Dennoch gab es laut Polizei etliche Fahrer, die sich unbeeindruckt zeigten und weiterrasten.

Am vergangenen Freitag waren bei der schwersten Karambolage auf deutschen Autobahnen seit 20 Jahren auf der A19 südlich von Rostock acht Menschen ums Leben gekommen und 131 verletzt worden. Als Hauptursache des Unfalls gilt ein Sandsturm, der die Sichtverhältnisse stark einschränkte.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Autobahnschild, A19, Rostock, Sperrung, Unfall Massenkarambolage bei Rostock Suche nach den Ursachen

Der Horrorcrash auf der Autobahn 19 nahe Rostock hat wohl einen...