Umfrage zur Pkw-Maut

Straßenbau wichtiger als neue Antriebe

Foto: dpa

Die Instandhaltung des Straßennetzes ist nach Ansicht der Autofahrer die wichtigste Aufgabe der Bundesregierung, weit vor der Förderung alternativer Antriebe.

74 Prozent der 2.199 Autofahrer, die sich an einer Leserumfrage von auto motor und sport beteiligt haben, sagten, dass es aktuell die wichtigste Aufgabe der Politik sei, das marode Straßennetz zu erneuern. Für 77 Prozent der Autofahrer ist der Zustand der Straßen das größte Ärgernis, noch vor den stark gestiegenen Kraftstoffpreisen (71 Prozent).

Mehrheit würde Maut akzeptieren

Die Sanierung des Straßennetzes ist den Autofahrern so wichtig, dass eine Mehrheit auch eine Maut in Kauf nehmen würde. Immerhin 55,8 Prozent wären für die Pkw-Maut, fordern aber gleichzeitig eine Reduzierung der Kfz-Steuer. 48,1 Prozent plädieren dafür, dass "die Einnahmen auch tatsächlich in den Erhalt und den Neubau von Straßen fließen würden".

Viel weniger wichtig ist aktuell für die Autofahrer der Ausbau alternativer Antriebe. 48 Prozent halten dies für die zentrale Aufgabe der Politik, 47 Prozent meinen, der Staat müsse vor allem die regenerativen Energien fördern.

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Elektroauto laden Elektromobilität So viel kostet das Laden eines E-Autos 1/2019, Continental 5G V2X CES Vernetzter Verkehr Europa setzt auf WLAN statt 5G
SUV Audi e-tron Sportback Genf 2019 Audi E-Tron Sportback (2019) im VIDEO Zweites E-Auto ist ein SUV-Coupé BMW X7 40i, Exterieur BMW X7 (2019) im Fahrbericht 2,4 Tonnen flott bewegt
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken