Umweltzonen

ZDK mit heißem Draht

Foto: dpa

Seit 1. Januar haben verschiedene Großstädte Umweltzonen eingerichtet, ab 1. März sollen bundesweit weitere folgen. Zu allen Fragen rund um die Umweltzonen richtet der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe ZDK ein Telefon-Hotline ein.

Wer darf in die Umweltzonen einfahren? Welche Schadstoffgruppen gibt es? Wird mein Diesel mit einem Rußfilter "umweltzonentauglich"? Was tun, wenn die Werkstatt einen unzureichend funktionierenden Filter nicht ersetzen kann?

Diese und viele weitere Fragen rund um die Themen Fahrverbote, Umweltplaketten und Rußfilter werden am 24. Januar von Experten aus Kfz-Gewerbe, Industrie und Umweltverbänden unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 - 5332211 beantwortet.

Umweltzonen gibt es bereits in Berlin, Hannover und Köln. Zum 1. März werden acht Kommunen in Baden-Württemberg, darunter Stuttgart, Mannheim und Tübingen folgen. Frankfurt/Main werde voraussichtlich im Sommer nur noch Autos mit Umweltplakette in die Innenstadt lassen. Düsseldorf und die Ruhrgebiets-Städte wollen folgen.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote