Unfallstatistik April 2015

Zahl der Verkehrstoten rückläufig

Verkehrsunfall, Unfall, Unfallstatistik, Verkehrstote Foto: GDV

Die Zahl der Verkehrstoten auf deutschen Straßen ist im April gegenüber dem Vorjahr um 4 % gesunken, das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit.

Insgesamt kamen im April 2015 285 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben, 12 weniger als noch im April 2014. Dagegen ist die Zahl der Verletzten um 1,1 % auf circa 32.200 gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. 

Weniger Tote und Verletzte in 2015

Von Januar bis April 2015 erfasste die Polizei nach Angaben des Statistischen Bundesamts insgesamt 761.600 Straßenverkehrsunfälle, das waren 1,0 % mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Darunter waren 83.000 Unfälle mit Personenschaden (– 4,7 %) und 678.600 Unfälle mit ausschließlich Sachschaden (+ 1,8 %).

In den ersten vier Monaten 2015 wurden 939 Personen bei Straßenverkehrsunfällen getötet, das waren 8 Personen oder 0,8 % weniger als in den ersten vier Monaten des Jahres 2014. Die Zahl der Verletzten ging in diesem Zeitraum ebenfalls zurück, und zwar um 4,3 % auf rund 107.700.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen Audi Q2 2.0 TDI Quattro, BMW X2 xDrive 18d, Exterieur SUV Neuzulassungen 2018 Auf diese SUV fährt Deutschland ab
Promobil
Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen Spacecamper Limited (2019) Spacecamper Limited (2019) Campervan-Allrounder auf VW T6
CARAVANING
LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan Kabe Imperial 780 TDL FK KS Außen Kabe Neuheiten 2019 Royal 780 TDL FK mit Frontküche
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote