Verkehrsunfall, Unfall, Unfallstatistik, Verkehrstote GDV

Unfallstatistik April 2016

Anzahl der Verkehrstoten sinkt

In den ersten vier Monaten des Jahres sind auf deutschen Straßen 9,3 Prozent weniger Verkehrstote zu beklagen. Die Anzahl der Unfälle ist jedoch gestiegen.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamts (Destatis) in Wiesbaden kamen in den ersten vier Monaten des Jahres 852 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben. Das waren 87 Personen oder 9,3 % weniger als in den Monaten Januar bis April 2016.

April mit besonders positiver Bilanz

Die Zahl der Verletzten ging dagegen nur geringfügig um 1,3 % auf rund 107.700 zurück. Insgesamt erfasste die Polizei in den ersten vier Monaten des Jahres 2016 794.800 Unfälle, das waren 3,1 % mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Davon waren 712.000 Unfälle (+ 3,6 %), bei denen ausschließlich Sachschaden festgestellt wurde, und 82.800 Unfälle (- 1,5 %), bei denen mindestens eine Person verletzt wurde.

Die Zahl der Getöteten auf deutschen Straßen sank im Berichtsmonat April 2016 gegenüber dem Vorjahresmonat um 14,1 % auf 244 Menschen. Bei den Verletzten gab es einen Rückgang um 0,8 % auf circa 32.300.


Verkehr Verkehr Verkehrsunfall, Unfall, Unfallstatistik, Verkehrstote Unfallstatistik 1. Quartal 2016 Mehr Unfälle, weniger Tote

Die Zahl der Verkehrsunfälle zeigt im 1. Quartal 2016 eine aufsteigende...