Unfallstatistik August 2013

10 % weniger Verkehrstote

Unfall Foto: ADAC

Im August 2013 verloren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden 321 Menschen ihr Leben im Straßenverkehr. Nach den vorläufigen Ergebnissen waren dies 37 Personen respektive 10,3 Prozent weniger als im Vorjahresmonat.

Deutlich weniger Verkehrstote im Jahr 2013

Insgesamt wurden rund 37.200 Verkehrsteilnehmer bei Unfälle verletzt - ein Rückgang von 1,3 Prozent zum August 2012. Auch die Anzahl der polizeilich erfassten Unfälle ist im Berichtmonat zurückgegangen. 192.600 Einsätze entsprachen einen Rückgang von 1,3 Prozent. Ebenfalls um 1,3 Prozent (163.600 Fälle) sank die Quote der Unfälle mit Sachschäden, die Crashs mit Personenschäden gingen sogar um 1,6 Prozent auf 29.100 Fälle zurück.

Mit diesen Zahlen war in den ersten acht Monaten des Jahres die Anzahl der Verkehrstoten niedriger als im Vorjahreszeitraum. Insgesamt starben in diesem Jahr 2.118 Personen auf deutschen Straßen - 12,5 Prozent weniger im Vergleich zu den ersten acht Monaten 2012. 244.100 Verkehrsteilnehmer wurden verletzt (- 5,5 Prozent).

Die Polizei rückte zu 1,54 Millionen Unfällen aus (- 1,4 Prozent). Darunter waren 190.100 Unfälle mit Personenschaden (- 5,8 Prozent) und 1,35 Millionen Unfälle mit Sachschaden (- 0,8 Prozent).

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote