Verkehrsunfall, Unfall, Unfallstatistik, Verkehrstote GDV
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Unfallstatistik Januar 2016: Negativtrend bei Verkehrstoten hält an

Unfallstatistik Januar 2016 Negativtrend bei Verkehrstoten hält an

Nachdem bereits die Jahresbilanz 2015 negativ ausfiel, setzt sich der Trend zu mehr Verkehtrstoten auch im Januar 2016 fort.

Nach Angeben des Statistische Bundesamts (Destatis) im Wiesbaden kamen im Januar 2016 241 Menschen auf deutschen Straßen ums Leben, das waren 16 Verkehrstote oder 7,1 % mehr als im Januar 2015.

Statistik registriert steigende Unfallzahlen

Wie die Statistiker nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilten, wurden im Januar rund 26.000 Menschen im Straßenverkehr verletzt. Damit blieb die Zahl der Verletzten im Vergleich zum Januar 2015 unverändert.

Insgesamt nahm die Polizei im Januar 2016 rund 198.900 Straßenverkehrsunfälle auf, 1,6 % mehr als im Vorjahresmonat. Bei rund 19.900 Unfällen wurden Menschen verletzt oder getötet, das waren etwa so viele Unfälle wie im Januar 2015. Dagegen ist die Zahl der Unfälle, bei denen es bei Sachschaden blieb, um 1,7 % auf rund 179.000 gestiegen.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Verkehrsunfall, Unfall, Unfallstatistik, Verkehrstote Unfallstatistik 2015 Zahl der Verkehrstoten gestiegen

Viele Jahre lang konnte die Zahl der Verkehrstoten auf deutschen Straßen...