Unfallstatistik

Juli mit Plus

Foto: dpa

Die Zahl der Verkehrstoten ist im Juli gegenüber dem Vorjahr leicht angestiegen. 541 getötete Verkehrsteilnehmer bedeuten ein Plus von 0,9 Prozent, meldet das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag (22.9.).

Ebenfalls gestiegen ist die Zahl der Verletzten und zwar um 1,9 Prozent auf rund 43.100. Dies dürfte nicht zuletzt auf das hochsommerliche Wetter im Juli dieses Jahres zurückzuführen sein.

Von der Polizei wurden im Juli 2006 rund 182.600 Straßenverkehrsunfälle aufge­nommen, ein Rückgang um 1,5 Prozent gegenüber Juli 2005. Davon waren 33.800 (plus 3,0 Prozent) Unfälle mit Personenschaden und 148.800 (minus 2,4 Prozent) Unfälle, bei denen lediglich Sachschaden entstand.

Trotz des Anstiegs im Juli ist die Zahl der Verkehrstoten in den ersten sieben Monaten des Jahres 2006 um 6,8 Prozent auf 2.819 und die der Verletzten um 6,1 Prozent auf 232.000 zurückgegangen. Insgesamt registrierte die Polizei im Zeitraum von Januar bis Juli 2006 in Deutschland 1,26 Millionen Straßenverkehrsunfälle (minus 1,2 Prozent). Während die Unfälle mit Personenschaden gegenüber dem entsprechenden Vor­jahreszeitraum um 5,9 Prozent auf 180.100 gesunken sind, verringerte sich die Zahl der Unfälle mit nur Sachschaden leicht um 0,4 Prozent auf 1,08 Millionen.

Neues Heft
Top Aktuell Bosch Dieseltechnik Stickoxid-Reduktion RDE-Test Das ändert sich 2019 Fahrverbote, TÜV, E-Auto-Steuer
Beliebte Artikel Toyota ViRa Concept Toyota ViRa Concept Dreitürige Crossover-Mischung Lotus Evora S Sports Racer, Heckansicht Neuzulassungen Oktober 2015 Die Verkaufszwerge des Monats
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Audi Q3 Fahrbericht (2018) Audi Q3 (2018) Fahrbericht Näher am Q5 als am Q2 Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018