Verkehrsunfall, Unfall, Unfallstatistik, Verkehrstote GDV

Unfallstatistik Mai 2014

Zahl der Verkehrstoten gestiegen

Die Zahl der Verkehrstoten auf deutschen Straßen ist im Mai 2014 um 4,7 % auf 292 gestiegen. damit starben 13 Menschen mehr im Straßenverkehr als noch vor einem Jahr. Das meldet das Statistische Bundesamt (Desatis) am Donnerstag (24.7.2014).

Nach Destatis-Angaben sind auch die Zahl der Verletzten gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen, und zwar um 11,0 % auf rund 35 800. Insgesamt nahm die Polizei im Mai 2014 in Deutschland rund 212.700 Verkehrsunfälle auf, eine Zunahme um 4,7 % gegenüber dem Vorjahresmonat. Dabei erhöhte sich die Zahl der Unfälle mit Personenschaden (+ 11,9 % auf 28.300) wesentlich stärker als die Zahl der Unfälle, bei denen es bei Sachschaden blieb (+ 3,7 % auf 184.400).

Negativtrend hält an

In den ersten fünf Monaten dieses Jahres erfasste die Polizei insgesamt rund 955.800 Verkehrsunfälle, ein Rückgang um 0,7 % gegenüber Januar bis Mai 2013. Darunter waren rund 114.700 Unfälle mit Personenschaden (+ 14,4 %) und 841.200 Unfälle mit ausschließlich Sachschaden (– 2,4 %).

1.233 Menschen verloren bei Straßenverkehrsunfällen von Januar bis Mai 2014 ihr Leben, das waren 99 Personen oder 8,7 % mehr als in den ersten fünf Monaten des Jahres 2013. Die Zahl der Verletzten nahm in diesem Zeitraum sogar noch stärker zu, nämlich um 13,1 % auf rund 147.200.

Verkehr Sicherheit Unfall Unfallstatistik 2018 Zahl der Verkehrstoten ist gestiegen

Das Jahr 2018 brachte 3,0 Prozent mehr Verkehrstote als 2017.