Verkehrsunfall, Unfall, Unfallstatistik, Verkehrstote GDV

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Unfallstatistik November 2016: 17 % weniger Verkehrstote

Unfallstatistik November 2016 17 % weniger Verkehrstote

Die Zahl der Getöteten im Straßenverkehr sinkt weiter. Im November 2016 starben auf deutschen Straßen 243 Menschen, 51 weniger als noch im November 2015. Ein Rückgang um 17,4 %.

Die Zahl der Verletzten sank gegenüber dem Vorjahresmonat um 7,4 % auf etwa 31.500, teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) in Wiesbaden mit.

Unfallzahlen steigen

Insgesamt registrierte die Polizei im November 2016 rund 234.500 Straßenverkehrsunfälle, das entspricht einer Zunahme um 2,3 % gegenüber November 2015. Bei etwa 209.800 Unfällen blieb es bei Sachschaden (+ 3,5 %), bei 24.600 Unfällen wurden Personen verletzt oder getötet (– 6,5 %).

In den ersten elf Monaten des Jahres 2016 starben 2.989 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen, das waren 184 Personen oder 5,8 % weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Verletzten dagegen stieg von Januar bis November 2016 um 0,3 % auf rund 364.300.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Verkehrsunfall, Unfall, Unfallstatistik, Verkehrstote Unfallstatistik Oktober 2016 Deutlich mehr Verkehrstote

Die Zahl der Verkehrstoten auf deutschen Straßen ist im Oktober 2016...