Unfallstatistik Oktober 2014

Rückgang der Verkehrstoten

Verkehrsunfall, Unfall, Unfallstatistik, Verkehrstote Foto: GDV

Im Oktober 2014 verloren 289 Menschen auf deutschen Straßen ihr Leben. 21 Personen oder 6,8 % weniger als im Oktober 2013. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag (23.12.2014) mit.

Die Zahl der Verletzten dagegen nahm im Oktober gegenüber dem Vorjahresmonat um 4,4 % auf etwa 35.100 zu. Insgesamt registrierte die Polizei im Oktober 2014 rund 214.900 Straßenverkehrsunfälle, ein Minus von 1,1 % gegenüber Oktober 2013. Bei etwa 187.500 Unfällen blieb es bei Sachschaden (- 1,8 %), bei 27.400 Unfällen wurden Personen verletzt oder getötet (+ 4,4 %).

Weniger Unfälle, aber mehr Verkehrstote

In den ersten zehn Monaten 2014 nahm die Gesamtzahl der polizeilich erfassten Unfälle gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um 0,9 % auf rund 1,98 Millionen ab. Darunter waren 1,72 Millionen Unfälle mit ausschließlich Sachschaden (- 1,5 %) und 254.800 Unfälle mit Personenschaden (+ 3,8 %).

Bei diesen Unfällen starben seit Jahresbeginn 2.815 Menschen, das waren 1,1 % mehr als in den ersten zehn Monaten des Jahres 2013. Die Zahl der Verletzten stieg von Januar bis Oktober 2014 um 3,9 % auf 327.200.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
MK Gypsy Cruiser Mercedes Sprinter Gypsy Cruiser (2019) Moderner Ausbau von gebrauchtem Kastenwagen Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Platz 1: Camping Jesolo International Top 10 hundefreie Campingplätze Top Ten Campingplätze ohne Hund
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote