USA

Diebe lieben BMW M-Roadster

Foto: BMW

Das meist geklaute Auto 2005 in den USA war der BMW M-Roadster. Darüber hinaus gibt es laut CCC Information Service zwei Trends: Zu Kleinwagen und zu Luxusfahrzeugen.

Ganz lange Finger bekommen die Autoklauer laut den jetzt veröffentlichten Zahlen, wenn ein BMW M-Roadster des Baujahres 2001 ihre Wege kreuzt. Dahinter folgt mit dem Acura Integra automobiles Graubrot aus dem Hause Honda. Der Acura Integra taucht unter den Top 15 der gestohlenen Fahrzeuge mit verschiedenen Baujahren allerdings gleich sieben Mal auf.

Der Reiz für die Langfinger liegt dabei buchstäblich unter der Haube. Begehrt ist in der Szene nämlich nicht das Fahrzeug, sondern der Motor mit einem Leistungsband zwischen 160 bis 220 PS. Der kann problemlos in den kleineren Honda Civic eingebaut werden, womit aus dem Civic ein begehrtes Modell für die Veranstalter illegaler Straßenrennen wird. Eine ähnliche Motivationslage vermuten Experten hinter der ansteigenden Beliebheit des 155 PS-starken Suzuki Aerio bei Dieben.

Außer den kleinen Krawallschüsseln sind es Luxusfahrzeuge, auf die die Autodiebe anspringen. Unter diesen auf Rang sechs der Audi S4 aus dem Jahr 2002.

Neues Heft
Top Aktuell Österreich Tempo 140 km/h Schneller in Österreich Tempo-140-Test auf Autobahnen
Beliebte Artikel Opel Astra Sprung, Stunt Opel Astra-Werbekampagne Umparker wird zum Überflieger Autoklau 2004 BMW X5 bleibt beliebt
Anzeige
Sportwagen McLaren 720S Spider McLaren 720S Spider Supersportwagen als Cabrio Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 800 PS im M5 sind möglich
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu