BMW Mercedes USA Foto: ams

USA Verkaufszahlen 2018

Amerikaner bevorzugen Mercedes

Mercedes konnte im Jahr 2018 fast 5.000 Fahrzeuge mehr in den USA verkaufen als Konkurrent BMW. Damit holen sich die Schwaben den ersten Rang auf dem amerikanischen Luxusfahrzeug-Markt.

Die Amerikaner mögen luxuriöse Autos. Allein in diesem schmalen Segment wurden im Jahr 2018 2.027.312 Fahrzeuge verkauft. Nahezu genauso viele, wie noch im Vorjahr (Rückgang von 0,3 Prozent im Vergleich zu 2017). Und wenn schon luxuriös, dann aber bitte aus Deutschland, scheinen sich die meisten der amerikanischen Luxusautos-Käufer zu denken. Denn auf den vorderen vier Plätzen finden sich genau drei aus Deutschland.

Mercedes erneut vorne

Mercedes hat es erneut geschafft zur Nummer 1 unter den am meisten verkauften Luxusfahrzeugen der USA gekürt zu werden. Mit 315.959 verkauften Einheiten liegen die Schwaben exakt 4.945 Fahrzeuge vor dem nächsten Konkurrenten: BMW (311.014). Dabei haben sie unterm Strich 6,3 Prozent weniger Fahrzeuge verkaufen können, als noch im Vorjahr. BMW erfreut sich über einen 1,7 Prozent-Sprung nach oben. Auf dem dritten Rang findet sich die Toyota-Luxus-Tochter Lexus wieder. 298.310 verkaufte Fahrzeuge entsprechen einem Rückgang von 2,2 Prozent. Audi holt sich den vierten Rang mit 223.323 verkauften Fahrzeugen. Porsche verzeichnet einen Rückgang von 3,2 Prozent auf 57.202 Einheiten.

USA Verkaufszahlen Luxusfahrzeuge 2018

Rang Hersteller Verkaufszahlen
1 Mercedes-Benz 315.959
2 BMW 311.014
3 Lexus 298.310
4 Audi 223.323
5 Acura 158.934
6 Cadillac 154.702
Zur Startseite
BMW
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über BMW
Mehr zum Thema Neuzulassungen
Politik & Wirtschaft
Tesla Model 3
Politik & Wirtschaft
Audi Q3 35 TFSI Advanced, Mercedes GLA 200 Style, Volvo XC40 T3 Momentum, Exterieur
Politik & Wirtschaft