USA

Regierung will schärfere Crash-Tests

Foto: Archiv

Unmittelbar nach Bekanntwerden des ersten Anstiegs bei den Unfalltoten seit 1986, hat die US-Regierung schärfere Bestimmungen für Crashtests angekündigt.

Der Zusammenhang ist wohl eher zufällig, das Problem der Sicherheitstest für Autos in den USA schon länger bekannt. Für 2006 wurden 43.443 Unfalltote beklagt, ein Anstieg um 1,4 Prozent im Vergleich zu 2005 und der erste Anstieg überhaupt seit 1986.

Das Thema Crashtest steht seit zwei Jahren auf der Tagesordnung der Politik. Damals war eine breit angelegte Studie zu dem Resultat gekommen, dass die in den USA durchgeführten Crashtests mit Blick auf den Insassenschutz weitgehend ineffektiv ist. Schon damals wurden Nachbesserungen bei der Durchführung der Crashtest dringend angemahnt.

Nun ist es soweit. Deutlich verschärft werden sollen die Testbedingungen für Frontal-, Seit- und Überschlags-Tests. Einen direkten Einfluss auf die Zulassungsbestimmungen haben die verschärften Bestimmungen aber nicht. Ziel ist es vielmehr, höhere Hürden zur Erlangung der fünf Sterne, der höchsten Benotungsstufe, zu erreichen. Mit fünf Sternen ausgezeichnet werden sollten künftig nur noch diejenigen, die auch tatsächlich aktiv zur Verbesserung der Sicherheit beitragen, wird Verkehrsministerin Mary Peters in US-Medien zitiert.

Sprecher von Autoherstellern wollten sich auf der Detroit Motor Show nicht zu dem Thema äußern. Man gehe davon aus, dass die verschärften Bedingungen zu einem erheblichen Mehraufwand führen werden, konkret könne man aber erst ein Statement abgeben, wenn die neuen Bestimmungen im Detail bekannt sind, zitiert die Detroit News einen GM-Manager. Grundsätzlich unterstütze man aber die Anstrengungen der Regierung um mehr Verkehrssicherheit.

Ob die schärferen Crashtest indes eine Wirkung haben werden, wird in den USA bezweifelt. So kam eine im Mai 2006 veröffentlichte Studie zum Resultat, dass die Sicherheitseinstufung von Fahrzeugen kaum Einfluss auf die Kaufentscheidung der US-Bürger hat. Besonders sorglos zeigten sich dabei die Fahrer von Pickups.

Vielleicht ändert sich das ja angesichts der jetzt vorgelegten Unfallzahlen für das Jahr 2006. So stieg die Zahl der Unfalltoten um 1,4 Prozent auf 43.443. 

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Hymer B MC Frankia I 890 GD Bar Alle Integrierten 2019 8 Integrierte im Check
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote