USA

Umweltschützer punkten vor Gericht

Foto: Chevrolet

Erfolg für Umweltschützer in den USA im Streit um hohen Spritverbrauch: Ein Berufungsgericht in San Francisco (Kalifornien) hat am Donnerstag (15.11.) die von der Regierung in Washington festgelegten Standards für den Benzinverbrauch von komfortablen Geländewagen (SUV), Minivans und kleinen Trucks verworfen.

Das berichtet der "San Francisco Chronicle". Die Regierung habe bei der Festsetzung der Grenzwerte die Gefahren der globalen Erwärmung nicht ausreichend berücksichtigt, hieß es zur Begründung.

Die Entscheidung wurde als großer Sieg für mehrere Umweltschutzverbände und elf Bundesstaaten gewertet, die im vergangenen Jahr vor Gericht gezogen waren. Im März 2006 hatte die amerikanische Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA (National Highway Traffic Safety Administration) neue Spritvorschriften bekanntgegeben, die den Benzinverbrauch und damit die Umweltbelastung verringern sollten. Den Klägern zufolge gingen diese Auflagen nicht weit genug. Zudem wurden größere SUVs und schwerere Trucks von der Regelung ausgenommen.

Neues Heft
Top Aktuell CO2 Strenge Grenzwerte ab 2030 EU verschärft CO2-Vorgaben drastisch
Beliebte Artikel Diesel Fahrverbot Urteil kassiert RDE-Grenzwerte Fahrverbote für EU6-Diesel? 10/2018, UZE Mobility StreetScooter UZE Mobility Kostenloses Carsharing
Anzeige
Sportwagen sport auto-Perfektionstraining 2018, Exterieur Perfektionstraining 2018 Sicher und schnell über die Nordschleife Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik
Allrad Mercedes G 350 d Fahrbericht Hochgurgl / Timmelsjoch Winter 2018 Mercedes G 350d Fahrbericht Mit dem G im Schnee Mercedes X-Klasse 6x6 Designstudie Carlex Mercedes X-Klasse 6x6 Böser Blick mit drei Achsen
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker