Honda Civic Limousine Honda
Dodge Nitro
Mazda 6, Frontansicht
Jeep Patriot
Mercury Grand Marquis 19 Bilder

USA-Unfall-Studie von IIHS

Die Autos mit dem höchsten Todes-Risiko

Das Versicherung- und Sicherheitsinstitut IIHS (Insurance Institute for Highway Safety) hat in seiner neuesten Studie Auto-Modelle aufgelistet, in denen die Chance tödlich zu verunglücken statistisch am höchsten ist.

Hohes Unfallrisiko in leichten und kleinen Modellen

Als Basis dieser Studie hat die IIHS Volumen-Modelle des US-Marktes aus den Modelljahren 2008 bis 2011 betrachtet und die Quote der tödlich verunglückten Fahrer pro 1 Million zugelassener Fahrzeuge errechnet. Demnach verunglückten innerhalb des Studienzeitraums von 2009 bis 2012 von 1 Million Fahrer 149 in einem Kia Rio. 130 Todesfälle konstatierte die IIHS im Nissan Versa und 120 im Hyundai Accent.

Bei den Modellen handelt es sich in erster Linie um kleine Einstiegsmodelle und sehr preiswerte Fahrzeuge. Zwei Ausnahmen sind in dem Ranking jedoch auszumachen: Der Chevrolet Camaro und der Chevrolet Silverado – ein Sportwagen sowie eines der meistverkauften Pickup-Modelle in den USA.

Insgesamt erklärt die IIHS, die Sicherheit auch in den kleinen Fahrzeugen habe sich in den vergangenen Jahren schon deutlich verbessert, trotzdem seien die höchsten Todesraten in leichten und kleinen Fahrzeugen zu verzeichnen. Aber auch die Fahrer spielen bei den Unfällen eine große Rolle. Einige Modelle würden überproportional von der Hochrisiko-Gruppe "junge Männer" gefahren.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Subaru XV 2017 Fahrbericht Eigenzulassungen 2017 Subaru, Nissan und Jeep führen das Ranking an

Subaru, Nissan und Jeep stehen 2017 bei den Eigenzulassungen ganz weit...

Mehr zum Thema Sicherheit
08/2019, AXA Elektroauto-Crashtest Dübendorf 22.08.2019
Sicherheit
Keyless Go
Sicherheit
Drohne DGT
Politik & Wirtschaft