VW Golf GTI Edition 35, Front, GTI Logo Rossen Gargolov

VW-Rückruf 01C5

VW kauft Null-Serien-Autos zurück

VW schreibt seit November 2018 zahlreiche Autobesitzer an und möchte deren VW-Modelle zurückkaufen. Die Null-Serien-Autos sollen nicht dem Serienstand entsprechen. Betroffen sind verschiedenste Baureihen.

Zahlreiche Besitzer dieser Fahrzeuge verschiedenster Baureihen aus dem Bauzeitraum 30. Dezember 2005 bis 19. September 2017 erhalten derzeit über das Kraftfahrt Bundesamt (KBA) Post vom Autobauer. VW möchte die Autos der angeschriebenen Halter zurückkaufen.

Autos entsprechen nicht Serienstand

Als Grund nennt der Autobauer, dass die Fahrzeuge womöglich nicht dem Serienstand entsprechen. Da VW anhand der Fahrzeugdokumentation nicht zweifelsfrei nachvollziehen kann, ob bei einzelnen Sicherheitssystemen Einschränkungen vorliegen, will VW die Autos zurückkaufen. Nach Recherchen von auto motor und sport wurden die betroffenen Autos ursprünglich für interne Zwecke der Volkswagen AG verwendet und hätten so nicht in den Verkauf gehen sollen.

Betroffen sind unter anderem Modelle aus den Baureihen Up, Golf, Golf Plus, CC, Scirocco, Touran, Polo, Tiguan, Sharan, Passat, Phaeton und Touareg. Insgesamt spricht VW von rund 6.700 Fahrzeugen.

Auch interessant

Der Innenraum des VW Golf 8 im Check
Der Innenraum des VW Golf 8 im Check
10:49 Min.
VW
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über VW
Mehr zum Thema Rückrufaktion
Lieferstopp VW Golf, Seat Leon, Skoda Octavia, Audi A3
Kompakt
Citroen C4 Picasso, Gurtschloss
Sicherheit
McLaren Senna Rückruf Flammen Feuer Gefahr 2020
Sicherheit