Ersatzschlüssel

Was passiert bei Verlust der Wagenschlüssel?

Schlüssel Foto: Hersteller 33 Bilder

Moderne Autoschlüssel sind heute HighTech-Artikel. Müssen sie ersetzt werden, kann das heftig ins Geld gehen. Aber wann übernimmt eine Neubeschaffung die Fahrzeugversicherung und wann muss man den neuen Autoschlüssel selbst finanzieren?

Er ist klein, unscheinbar, passt in jede Hosentasche, und ohne ihn geht gar nichts im Auto. Der Wagenschlüssel ist eines der wichtigsten Bauteile - und obendrein ein teures.

Ein neuer Autoschlüssel kostet bis zu 370 Euro

Moderne Ausführungen be­gnügen sich nicht mehr nur mit einem einfachen Schlüsselbart, sie sind zusätzlich mit einem Minicomputer ausge­stattet. Dieser steuert bei na­hezu allen neueren Autotypen die Türschließanlage und die Wegfahrsperre. Diese Technik lassen sich die Hersteller teuer bezahlen. Wer seinen Autoschlüssel verliert, beschädigt oder als gestohlen meldet, muss für den Ersatz bis zu 370 Euro einkalkulieren. Den arglosen Umgang damit sollte man daher also besser ver­meiden. Denn schnell und problemlos lässt sich die Sache selten aus der Welt schaffen. So ist eine Reparatur des Schlüssels oft nicht möglich, nur noch weni­ge Hersteller bieten das an.

Bei Beschädigungen des Autoschlüssels hält sich der Aufwand in Grenzen

In der Regel wird er komplett getauscht. Ist nur die Funkeinheit defekt, weil zum Beispiel der Schlüs­sel zu Boden fiel, hält sich der Aufwand in Grenzen. Der Kun­de bekommt - nachdem er sich mit Fahrzeugschein oder -brief sowie Personalausweis als Autobesitzer ausgewiesen hat - innerhalb von zwei Tagen beim Händler Ersatz. Fehlt nur noch die Schlüsselprogram­mierung, für die im Schnitt 30 Euro zu berappen sind.

Bei Verlust des Autoschlüssels zahl die Versicherung meist nicht

Ähnlich sieht das Prozedere bei Verlust und Diebstahl aus. Allerdings ist der Aufwand in diesen Situationen bedeutend größer. Wer über die Kaskopolice seiner Kfz-Versicherung den Schaden abwickeln will, sollte beachten: Bei Verlust zahlen die Unternehmen in der Regel überhaupt nicht, und bei Diebstahl kommt es auf die Art und Weise an. Wird der Schlüssel zum Bei­spiel aus der Tasche entwen­det, gibt es meist keine Kostenerstattung. Anders sieht es dagegen aus, wenn er bei einen Einbruch oder Raub ver­loren ging. Einige Asseku­ranzen zahlen in diesen Fällen - was einen unter Umständen notwendigen Austausch von Tür- und Lenkradschloss mit einschließt.

Das Wechseln aller Türschlösser kostet bis zu 3.000 Euro

Dieser Schritt kann erforder­lich sein, auch wenn ihn viele Hersteller als nicht nötig er­achten. Zwar löschen oder sperren die Marken den alten Schlüssel in der Bordelektro­nik, doch über den Schlüssel­bart gelangen Diebe oftmals trotzdem ins Auto. Denn die meisten Fahrzeuge verfügen trotz moderner Funkfernbedie­nung weiterhin über ein klassisches Türschloss. Aller­dings können die Langfinger den Wagen dann nicht mehr starten. Der Austausch der Schlösser ist kein billiger Spaß: Je nach Marke und Modell sind bis zu 3.000 Euro fällig. Damit dieser Ärger erst gar nicht entsteht, sollte der Schlüssel wie ein Schatz gehütet werden.

So teuer sind Ersatzschlüssel

Marke Modell Preis (Euro)
Alfa Romeo 147/GT 176,–
159/Spider/Brera 203,–
Mito 173,–
Audi A3 57,–
A4 66,–*
A5 66,–*
A6 67,–
Bentley alle Modelle 370,–
BMW alle Modelle 131 bis 209,–*
Fiat 500 111,–
Panda 81,–
Grande Punto 111,–
Bravo 193,–
Linea 117,–
Croma 152,–
Ulysse 68,–
Ford alle Modelle ca. 150,–
Honda alle Modelle 50 bis 200,–
Jaguar XJ/X–Type 136 bis 227,–
XF/XK 101 bis 204,–
Kia Cee’d 127,–
Sportage 143,–
Sorento 124,–
Rio 150,–
Soul 201,–
Picanto 141,–
Magentis 163,–
Lancia Y 171,–
Musa 191,–
Delta 153,–
Thesis 239,–
Phedra 61,–
Lexus IS/GS/RX/LS 152,–
Maserati alle Modelle 230,–
Mazda alle Modelle 172 bis 223,–
Mercedes A-, C-, E-Klasse 159,–
Nissan alle Modelle 25 bis 154,–
Opel alle Modelle ca. 60,–
Peugeot 206 55,–
207/307/308/807 70,–
107 86,–
407 91,–
607 178,–
Porsche 911/Boxster/Cayman 138 bis 233,–
Cayenne 212,–
Panamera 231,–
Renault Twingo 106,–
Modus 96,–
Clio 94 bis 122,–
Kangoo 106,–
Mégane 143,–
Koleos 142,–
Laguna 110 bis 140,–
Espace 113 bis 155,–
Vel Satis 113,–
Subaru Justy 91,–
Impreza/Forester/Legacy 155,–
Suzuki alle Modelle 120,–
Toyota alle Modelle ca. 100 bis 120,–
Volvo alle Modelle 40 bis 80,–
VW Fox 36,–
Polo 55,–
Golf 55,–
Passat 93,–
Touareg 115,–
Phaeton 115,–
Caddy 55,–
Multivan 55,–
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 1/2019, Continental 5G V2X CES Vernetzter Verkehr Europa setzt auf WLAN statt 5G 3/2019, Mercedes-Benz Vision Urbanetic Robotaxis von Daimler und Bosch Produktionsstart im Jahr 2021
SUV BMW X7 40i, Exterieur BMW X7 (2019) im Fahrbericht Die ganz große Nummer Erlkönig Land Rover Defender Land Rover Defender (2020) Landy bei Ring-Test erwischt
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken