Saisonkennzeichen ams

Wechselkennzeichen kommt bis 2011

Ramsauer will Wechselkennzeichen einführen

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer will bis Ende des Jahres Wechselkennzeichen für Fahrzeuge einführen. "Für die Einführung von Wechselkennzeichen steht die Ampel jetzt auf grün", sagte der CSU-Politiker der "Oldenburgischen Volkszeitung" in Vechta.

Das Wechselkennzeichen ist ein Nummernschild, das für mehrere Fahrzeuge nutzbar ist und nach Bedarf angebracht werden kann. Unter anderem die Autobranche argumentiert, damit könne der Absatz umweltfreundlicherer Fahrzeuge angekurbelt werden, weil sich die Kosten für einen Zweitwagen geringer wären.

Ausgestaltung der Regelung wird noch erarbeitet

Ramsauer sagte, mit der Regelung solle ein Beitrag zum Umweltschutz geleistet werden. Dadurch könnten Anreize geschaffen werden, sich ein Elektroauto zu kaufen.
 
Diskutiert werde aber noch, ob die Kfz-Steuer für Nutzer von Wechselkennzeichen nur für eines der Fahrzeuge mit dem selben Nummernschild zu zahlen wäre. Die konkrete Ausgestaltung der Regelung werde derzeit in einer Bund-Länder-Gruppe erarbeitet, sagte Ramsauer. "Wir prüfen nun, welche Fahrzeuge einbezogen werden können."

Umfrage

Was halten Sie von Wechselkennzeichen?
0 Mal abgestimmt
Wären auch für Deutschland wünschenswert.
Brauchen wir hierzulande nicht.
Käme auf die Auflagen und Kosten an.
Zur Startseite
Nutzfahrzeuge Nutzfahrzeuge GAZ IAA Nutzfahrzeuge 2018 Bau von 65.000 Autos in Gefahr VW-Partner GAZ von US-Sanktionen betroffen

US-Sanktionen könnten VW in Russland viel Geld kosten.

Mehr zum Thema Peter Ramsauer
Verkehr
Verkehr
PoliScan
Verkehr