Weltverkehrsforum kommt

Foto: dpa

Von 2008 an soll nach Angaben von Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee jedes Jahr in Deutschland ein Weltverkehrsforum stattfinden. Die Minister der Europäischen Verkehrsministerkonferenz CEMT hätten dies auf seine Initiative hin beschlossen, sagte der Minister am Freitag (27.10.) in Berlin.

In der CEMT (seit 1953) sind derzeit 43 europäische Staaten, sieben assoziierte Mitglieder - USA, Australien, Kanada, Japan, Korea, Mexiko und Neuseeland - sowie Marokko mit Beobachterstatus zusammengeschlossen.

Das neue Forum solle internationale Fragen der Bereiche Verkehr und Logistik erörtern, in denen allein in Deutschland 2,7 Millionen Menschen beschäftigt seien, erläuterte der Minister zum Abschluss eines Symposiums des gemeinsamen Forschungszentrums von CEMT und der Industrieländer-Organisation OECD in Berlin. Tiefensee: "Hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft werden zu wichtigen internationalen Themen Stellung beziehen und die Bereiche Verkehr und Logistik als Schlüsselfaktoren für Wirtschaftswachstum, Beschäftigung und nachhaltige Entwicklung diskutieren."

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Nuro Autonomes Lieferfahrzeug Autonomes Lieferfahrzeug Nuro R1 Selbstfahrendes Auto für Same-Day-Bestellungen 3/2019, Renault Zoe Vehicle-to-Grid Renault weitet V2G-Feldversuch aus Elektroautos als Stromspender
SUV Porsche Cayenne Coupé Porsche Cayenne Coupé (2019) Sportliche Lifestyle-Version des SUV Porsche Cayenne Coupé, Exterieur Porsche Cayenne Coupé im Schnellcheck Passt der Fond auch für Erwachsene?
Mittelklasse Tesla Model 3, Hyundai Kona Hyundai Kona Elektro und Tesla Model 3 Performance Zwei Mittelklasse-Revoluzzer im Test Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken