Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki
Audi A6 Avant
Audi TT S 2018 Facelift Fahrbericht Isle of Man SPERRFRIST 18.07.18 / 12 Uhr
BMW 125i, Exterieur 68 Bilder

Zulassungen der Baureihen im Oktober 2018

Bestseller und Zulassungszwerge

Bei jedem Hersteller gibt es Modelle, die Masse machen, und andere, die nur in kleinen Stückzahlen an den Mann gebracht werden können. Wir zeigen die Verkaufsstars und Zulassungszwerge der wichtigsten Hersteller.

Die WLTP verschuldete Zulassungsflaute ebbt langsam ab. Zu sehen vor allem am enormen Wachstum der Golf-Zulassungszahlen. Im Vergleich zum Ebbe-Monat September (7.116 Zulassungen) hat sich das VW-Zugpferd um über 10.000 auf 17.291 Zulassungen im Oktober 2018 gesteigert. Der VW Tiguan hat sich auf den zweiten Rang gekämpft (5.440 Zulassungen).

Ähnliches gilt für Audi mit dem A6. 2.164 Zulassungen im Monat Oktober entsprechen rund 1.000 Einheiten mehr, als noch im Vormonat. Dacia erfreut sich an fast 500 zusätzlichen Zulassungen seines Sandero (1.375). Fiat hat bei seinem 500er einen Rückgang in gleicher Höhe zu verzeichnen. So wurden im Oktober 2018 nur 2.204 Exemplare zugelassen (Vormonat: 2.724).

Gewinne und Verluste überschaubar

Nissan GT-R Track Edition
Nissan
Der Nissan GT-R konnte seine Zulassungszahl mehr als verdoppeln.

Bei Ford führt weiterhin der Fiesta die Zulassungsstatistik an. Allerdings mit einem deutlichen Gewinn (4.789 im Oktober zu 2.828 im September). Hyundai führt einen neuen Zulassungskönig im Monat Oktober: den I10 mit 2.212 Einheiten. Mit zehn Zulassungen liegt nun der QX30 bei Infiniti an der Spitze. Der Jaguar E-Pace kommt dieses Mal nur auf 187 Neuzulassungen. Im Vormonat waren es noch 325. Die Mercedes-Benz C-Klasse konnte um knapp 500 Einheiten zulegen im Vergleich zum September. So wurden im Oktober 2018 5.284 Fahrzeuge zugelassen. Um fast 500 geringer schaut die Zulassungsstatistik für den Nissan Qashqai aus (1.030). Dafür konnte die Zulassungszahl für den Supersportler GT-R von Nissan mehr als verdoppelt werden (von 3 auf 7).

Opel verzeichnet hingegen einen Rückgang um über 1.000 Zulassungen bei seinem Top-Modell, dem Corsa. Bei Renault ist neu an der Spitze der Twingo mit 1.355 Zulassungen. Deutlich gewonnen hat der Seat Leon (2.938) im Vergleich zum Vormonat (1.173). Und auch der Octavia von Skoda kommt auf fast 1.000 Neuzulassungen mehr (4.649) als im September (3.670). Smart konnte seine Zulassungen beim fortwo um rund 1.300 Neuzulassungen auf 3.038 steigern. Bei Suzuki steht ein gerade erst neu vorgestellter Offroader an der Spitze: der Jimny mit 727 Neuzulassungen.

Verkehr

Neuzulassungen Oktober 2018 - Top 10

Rang Modell Neuzulassungen
1 VW Golf 17.291
2 VW Tiguan 5.440
3 Mercedes-Benz C-Klasse 5.284
4 Ford Fiesta 4.789
5 Skoda Octavia 4.649
6 Mercedes-Benz A-Klasse 4.581
7 Mini 4.476
8 VW Polo 4.446
9 Opel Corsa 4.390
10 BMW 1ER 4.321

Hinweis: Bei der Zulassungsstatistik handelt es sich um die offiziellen Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes in Flensburg. Die Einteilung in die jeweiligen Klassen erfolgt per Schlüsselnummer über die Hersteller. In der Statistik können auch Modelle erscheinen, die es nicht auf den deutschen Markt gibt, oder nicht mehr gebaut werden. Diese Besonderheit kann bei der KBA-Statistik auftreten, wenn z.B. ausländische Fahrzeuge erstmals in Deutschland zugelassen werden oder Fahrzeuge eine neue Ident-Nr. erhalten.

Verkehr Verkehr VGL ams_26_2017 VW Tiguan Allspace, Skoda Kodiaq, Nissan X-Trail SUV SUV Neuzulassungen September 2018 VW und Audi stürzen ab

Debakel für den Volkswagen-Konzern: Die erfolgsverwöhnten SUV-Modelle...

Mehr zum Thema Neuzulassungen
Politik & Wirtschaft
Tesla Model 3, Exterieur
Politik & Wirtschaft
09/2019, Alpina B3 Touring
Politik & Wirtschaft