Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Marktübersicht Elektroautos 2016

Katalog: Diese E-Autos können Sie kaufen

BMW i3, Mercedes B-Klasse Electric Drive, VW e-Golf, Frontansicht Foto: Arturo Rivas 18 Bilder

Mit der Förderprämie und weiteren Steuervorteilen kommt Bewegung in den E-Auto-Markt. Wir zeigen alle derzeit in Deutschland verfügbaren Elektroautos mit Daten und Preisen.

27.04.2016 Torsten Seibt

Die Zahl von einer Million Elektroautos auf den deutschen Straßen ist bei der Bundesregierung nach wie vor gesetzt, bis 2020 soll sie Realität werden. Mit den bisherigen Verkaufszahlen von Elektroautos wird das schwer zu erreichen sein. Doch mit der nun angekündigten Kaufprämie könnte sich das ändern und sich mehr Autokäufer für ein emmissionsfreies Fortbewegungsmittel entscheiden.

Alle Elektroautos in Deutschland

Im Vergleich zum normalen Automarkt ist das Angebot an Elektroautos noch sehr überschaubar. Doch einerseits sind bereits für die nähere Zukunft zahlreiche Neuerscheinungen angekündigt, andererseits ist schon jetzt vom winzigen Kleinstwagen bis zum luxuriösen Oberklasse-Stromer für jeden Bedarf etwas dabei.

Die wichtigsten Eckdaten bei Elektroautos sind natürlich Reichweite und Preis. Speziell bei letzterem gilt es zu differenzieren, einige Hersteller bieten ihre Elektroautos mit einer aufpreispflichtigen Batteriemiete an. Zum Teil hat der Kunde wie bei Nissan die Wahl zwischen Kauf und Miete der Batterie, bei Renault beispielsweise gibt es diese Option nicht. Hier muss der Käufer zusätzlich zum Fahrzeugkauf eine – von der Kilometerleistung abhängige – monatliche Rate bezahlen.

Die Batteriemiete hat Vor- wie Nachteile. Größter Vorteil ist die garantierte Leistung des Stromspeichers. Geht die Performance des Akkus in den Keller, bekommt der Kunde kostenfrei einen neuen installiert. Bei Preisen von mehreren tausend Euro für einen solchen Akku eine beruhigende Aussicht. Andererseits werden Käufer durch die monatliche Mietrate in eine Abhängigkeit zum Hersteller gebracht, die viele Kunden so nicht wollen. Auch auf den Wiederverkauf wirkt sich die umständliche Umschreibung eines Batterie-Mietvertrages auf den Nachbesitzer entsprechend aus. Miete oder Kauf bleibt daher eine persönliche Entscheidung.

Verschiedene Akku-Größen

Bei einigen Modellen besteht die Wahl zwischen verschiedenen Akku-Kapazitäten, die aber mit entsprechenden Kosten verbunden sind. So berechnet zum Beispiel Nissan derzeit für den 30 kWh-Akku rund 2.000 Euro Aufpreis gegenüber der 24 kWh-Variante.

Bei den Kosten eines Elektroautos müssen zusätzliche Investitionen in die Ladetechnik berücksichtigt werden. Nicht nur der Ladestrom kostet Geld, auch die Infrastruktur am jeweiligen Parkplatz vom Standard-Wallcharger bis zur Power-Ladestation muss bezahlt werden, selbst für leistungsfähigere Ladesysteme am Fahrzeug verlangen einige Hersteller Aufpreise.

In unserer Bildergalerie haben wir alle in Deutschland verfügbaren Elektroautos mit Daten und Preisen zusammengefasst. Als Alternative bieten sich Plugin-Hybrid-Modelle an, zu deren Marktübersicht gelangen Sie mit diesem Link.

Anzeige
Nissan Leaf Nissan ab 86 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Nissan Leaf Nissan Bei Kauf bis zu 21,06% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige