Tablet und Browser:
Die besten Artikel in der neuen AMS BOXX für iOS und Android!
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Erlkönig Mercedes C-Klasse

Facelift-Modell 2017 erwischt

Erlkönig Mercedes C-Klasse Foto: Stefan Baldauf 30 Bilder

Mercedes wird der aktuellen Baureihe W205 ein Facelift verpassen. Wir haben neueste Bilder vom Cockpit und auch vom kommenden Mercedes C-Klasse T-Modell.

18.01.2017 Holger Wittich 3 Kommentare

Mercedes C-Klasse-Facelift ab 2017 mit Mini-Änderungen

Sie zeigen, die neue Mercedes C-Klasse erhält nicht nur neue Stoßfänger sowie ein paar kleinere Änderungen rund um den Grill und an den Scheinwerfereinheiten.

C-Klasse mit S-Klasse-Cockpit

Wenn im Herbst 2017 das C-Klasse-Facelift dann – vermutlich auf der IAA – präsentiert wird, sind nicht nur die kleineren optischen Änderungen zu sehen. Dafür wird unter dem Blech ordentlich nachgelegt. In den Handel dürfte die aufgefrischte C-Klasse aber erst im zweiten Quartal 2018 kommen.

Zu den wichtigsten Änderungen dürfte Einführung der Elektronikarchitektur der E-Klasse zählen, die dann auch der C-Klasse alle neue Systeme und Applikationen des großen Bruders zugänglich macht. Bereits vor einigen Monaten hatte unser Erlkönigjäger eine C-Klasse mit dem großen aus der S-Klasse bekannten Cockpitdisplay abgeschossen. Nachdem dieses Display an die neue E-Klasse weitergereicht wurde, liegt der Schluss nahe, dass auch die neue C-Klasse in ihrer Faceliftversion das digitale Cockpit gegen Aufpreis erhält – auch, um Audi mit seinem „Virtual Cockpit“ im A4 Konkurrenz zu bieten. Auf den neusten Bildern ist nun auch noch das neue dreispeichige Lenkrad mit vielen Knöpfen zu sehen. Außerdem noch ein weiteres Feature aus der S-Klasse: Nämlich das Touchpad in der Mittelkonsole, mit dem man per Gestensteuerung das Infotainmentsystem bedienen kann. Zudem ist die C-Klasse dann auch für autonomes Fahren auf Level 2 gerüstet.

Neue Diesel und Benziner für die C-Klasse

In Sachen Motorisierung stehen für die Mercedes C-Klasse Modelljahr 2018 auch Veränderungen an. Bei den Selbstzündern wird auf den neuen OM654 umgestellt. Der 200 d kommt dann mit 150 PS, der 220 d mit 194 PS und der 300 d mit 230 PS. Bei den Benzinern wird der V6 auf den neuen Reihensechszylinder umgestellt. Zudem kommt der neue Zweiliter-Vierzylinder-Turbobenziner mit bis zu 272 PS zum Einsatz. Die Benziner setzen dabei teilweise auf ein 48V-Teilbordnetz, das elektrische Booster und elektrische Lader erlaubt. Der Hybridantriebsstrang in der C-Klasse erhält mehr elektrische Leistung und eine größere elektrische Reichweite.

Anzeige
Mercedes C63 AMG Mercedes-Benz C-Klasse ab 325 € im Monat Sixt Neuwagen: Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Mercedes C-Klasse Mercedes Bei Kauf bis zu 13,00% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Neuester Kommentar

Wie im Artikel steht, wird mit dem Facelift auf den OM654 umgestellt.

Abgesehen davon ist das Facelift im Hinblick auf die Entwicklungen bei Infotainment und Assistenzsystemen sicher kein Fehler.

OmniousGuy 22. Januar 2017, 12:23 Uhr
Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden