Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes E-Klasse T-Modell (2016)

Alle Infos und Daten zum neuen Kombi

Mercedes-AMG E43 Foto: Stefan Baldauf 43 Bilder

Die E-Klasse-Limousine ist präsentiert, der geräumige Kombi ebenfalls. Das T-Modell kommt im Oktober 2016 in den Handel. Jetzt gibt es Preise für weitere Motorisierungen.

06.10.2016 Uli Baumann 7 Kommentare

Ladevolumen maximal sinkt

Die drängendste Frage zum neuen Mercedes E-Klasse T-Modell: Was schluckt er denn? Nein, nicht die Aggregate unter der Haube, sondern das neue, sportlicher gezeichnete Kombiheck. Die Antwort lautet: sogar eine Euro-Palette, auch wenn das nicht die Art von Ladung ist, die ein Mercedes E-Klasse T-Modell-Besitzer bevorzugt durch die Gegend fährt.

Nun aber umgänglichere Dimensionen. Das Ladevolumen der E-Klasse liegt bei 640 bis 1.820 Liter (Vorgänger: 695 bis 1.950 Liter). Die neue Cargo-Funktion der Rücksitzbank, mit der die Lehne um rund 10 Grad steiler gestellt werden kann, sorgt für ein zusätzliches Ladevolumen von 35 Litern. Darüber hinaus lässt sich die Rücksitzlehne ebenfalls serienmäßig im Verhältnis 40:20:40 teilen. Als maximale Zuladung gibt Mercedes 745 kg an. Wieder an Bord ist das Doppelrollo, das die Funktionen von Laderaumabdeckung und Sicherheitsnetz vereint. Dank elektrischem Antrieb kann die Laderaumabdeckung beim Öffnen in Beladungsstellung automatisch nach oben fahren. Ebenfalls serienmäßig elektrisch angetrieben wird die Heckklappe, die auf Wunsch auch gestengesteuert öffnet.

Für Ordnung im Laderaum sorgt ein Schienensystem mit Befestigungselementen. Ebenfalls wie bisher setzt das neue T-Modell auf eine Luftfederung an der Hinterachse und eine automatische Niveauregulierung. Eine komplette Luftfederung ssteht auf der Optionsliste.

Gespannfahrer werden sich über die elektrisch ein- und ausklappbare Anhängekupplung freuen, die bis zu 2,1 Tonnen an den Haken nimmt. Die Anhängekupplung selbst besitzt am Kugelhals zwei zusätzliche Bolzen, auf denen sich ein passender Fahrradträger abstützen kann. Damit konnte die Traglast auf 100 kg und vier Fahrräder erhöht werden.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Sitzprobe Mercedes E-Klasse T-Modell

Der erste Eindruck begeistert: Nach dem etwas klobigen, unharmonischen Vorgänger, der nach gut drei Jahren Anfang 2013 aufwendig geliftet werden musste, ist das neue T-Modell von Mercedes eine stimmige, dynamische Erscheinung geworden. Die Ähnlichkeit zur kleineren C-Klasse ist zwar unverkennbar, doch dank 24 Zentimeter mehr Länge wirkt die E-Klasse noch gestreckter und eleganter. Besonders sportlich kommt der Fotowagen mit der Top-Ausstattung AMG-Line samt Tieferlegung und spezieller Front- und Heckschürze sowie optionalen 20-Zoll-Rädern und Night-Paket daher.

Mercedes E-Klasse T-Modell Sperrfrist 6.6.2016 16.00 UhrFoto: Daimler
Das maximale Volumen des Kombi sinkt, von 1.950 auf 1.820 Liter.

Es ist ein E 400 4Matic mit Dreiliter-V6-Turbomotor, Neungangautomatik und vielen weiteren Extras, die den Kombi erst richtig edel, hilfreich und gut, aber schnell um 20.000 Euro und mehr teurer machen. Nur die schnöde Plastikblende in Klavierlackoptik auf der Mittelkonsole und der schlichte Kunststoff der Sitzkonsole passen nicht so recht in dieses feine Ambiente.

Ansonsten wirkt das T-Modell der Baureihe S 213 bis ins Detail hochwertig, ausgetüftelt und durchgestylt, ab dem Exclusive-Interieur schmückt eine dekorative Ledernachbildung mit kontrastierenden Ziernähten das Cockpit und die Türbrüstungen. Vorne gibt es in Platzverhältnissen, Design und Funktionalität keinerlei Unterscheide zur Limousine, während die Kopffreiheit hinten dank etwas niedrigerer Sitzfläche und des verlängerten Dachs drei Zentimeter größer ausfällt. Wurde das gläserne Panorama-Schiebedach geordert, können hoch gewachsene Insassen allerdings schon mal mit dem abgesenkten Innenhimmel in Berührung kommen. Und natürlich sitzt man auf Dauer nicht mehr ganz so entspannt, wenn die Rückenlehne in der sogenannten Cargo-Stellung um zehn Grad steiler steht. Immerhin wächst dadurch das Standardvolumen im Laderaum um 35 auf 675 Liter. Ebenfalls sehr praktisch: Die Fondlehne ist nun im Verhältnis 40:20:40 geteilt klappbar und lässt sich vom Innen- oder Gepäckraum per Zuggriff flach legen, die elektrisch betätigte Heckklappe in Verbindung mit dem schlüssellosen Zugang (Extra) auch per Fußschwenk öffnen und schließen.

Bernd Stegemann

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Mercedes E-Klasse T-Modell wird „kleiner“

Die Linienführung des neuen Mercedes E-Klasse T-Modells fällt gegenüber dem Vorgänger sportlicher aus. Das Dach fällt nach hinten stärker ab, die Heckscheibe liegt flacher. Zudem wurde die serienmäßige Dachreling besser ins Dach integriert. Den Dachabschluss bildet ein Dachkantenspoiler mit integrierter dritter Bremsleuchte. Weitere Merkmale der Kombi-Rückansicht sind die horizontal ausgerichteten, zweiteiligen LED-Heckleuchten mit integriertem Chromzierstab sowie die breite, verchromte Griffleiste.

Wie die E-Klasse-Limousine ist auch der Kombi in den Lines Exclusive, Avantgarde und AMG zu haben. Ebenfalls von der Limousine stammen alle Assistenz- und Sicherheitssysteme sowie die Ausstattungs- und Infotainmentoptionen. Abweichend von der Limousine trägt das T-Modell verstärkende Streben am Hauptboden und dem Vorbau der Rohbau-Karosse sowie zusätzliches Dämmmaterial.

Mercedes E-Klasse T-Modell Sperrfrist 6.6.2016 16.00 UhrFoto: Daimler
Die Rücksitzlehnen lassen sich serienmäßig im Verhältnis 40:20:40 teilen.

7 Motoren zum Marktstart

Die Motorenpalette des Mercedes E-Klasse T-Modells setzt sich zum Marktstart im Herbst 2016 aus drei Dieseln und vier Benzinern zusammen. Basisdiesel ist der E 200 d mit 150 PS/360 Nm, der E 220 d kommt auf 194 PS/400 Nm und der E 350 d auf 258 PS/620 Nm. Die Benziner starten mit dem E 200 mit 184 PS/300 Nm, es folgen der E 250 mit 211 PS/350 Nm sowie der E 400 4Matic mit 333 PS/480 Nm. Vorläufiges Top-Modell bis zum erscheinen des AMG E 63 ist der E 43 4Matic mit 401 PS und 520 Nm.

Mercedes E-Klasse T-Modell Sperrfrist 6.6.2016 16.00 UhrFoto: Daimler
Gut 2.500 Euro wird das Mercedes E-Klasse T-Modell teurer.

Die Preise für die ersten vier Motorisierungen standen bereits fest. Ab sofort sind weitere Motoren bestellbar. (Alle Preise siehe Tabelle).Nach Angaben von Mercedes steigt der Preise für das neue Mercedes E-Klasse T-Modell im Vergleich zum Vorgänger um durchschnittlich 1,1 Prozent.

Hier die einige Ausstattungs-Elemente und Preise:

  • Keyless-Go-Paket (952 Euro) mit Hands-Free-Access
  • Easy Pack Fixkit (351,05 Euro) mit Laderaum-Schienen Befestigungselemente, Teleskopstange und Gepäckhalter.
  • Air Body Control (1.785 Euro)
  • vollelektrisch ein- und ausfahrbare Anhängevorrichtung mit ESP-Anhängerstabilisierung und Seitenwind-Assistent (1.082,90 Euro).
  • Widescreen Cockpit Armaturentafel mit zwei breiten, hochauflösenden Displays (1.011,50 Euro)
  • Touchpad (226,10 Euro) mit Controller in der Mittelkonsole, erkennt auch Handschriften.
  • Wärme-Komfortpaket (940,10 Euro) mit beheizten Armauflagen in der Tür und der Mittelkonsole und der schnell ansprechenden Sitzheizung Plus.
  • kabelloses Ladesystem für mobile Endgeräte (238 Euro)
  • Akustik-Komfort-Paket (1.309 Euro) mit Geräuschdämmung u.a. dank Akustikfolie auf den Fenstern.
  • Fahrassistenz-Paket mit Drive Pilot (2.261 Euro)
  • Fahrassistenz-Paket Plus (2.856 Euro) Pre-Safe Impuls Seite

Für den Mercedes E 43 4MATIC ist zusätzlich ein Night-Paket (535,50) erhältlich. Es umfasst u.a. AMG Frontschürze mit Frontsplitter in Schwarz; Aufsätze auf den Lamellen der äußeren Lufteinlässe in Schwarz; AMG Heckschürze, schwarz verchromte Doppelendrohrblenden sowie wärmedämmend dunkel getöntes Glas ab der B-Säule.

Das AMG Carbon-Paket Exterieur II (2.082,50 Euro) beinhaltet Außenspiegelgehäuse und AMG Abrisskante in Carbon. 20„ Räder im Bicolor-Design sind ab 1.071 Euro erhältlich.

ModellLeistung0 - 100 km/hVmaxVerbrauchPreis
E 200 d150 PS/360 Nm8,1 s217 km/h4,2 L/100 km47.713 €
E 220 d194 PS/400 Nm7,7 s235 km/h4,2 L/100 km50.485,75 €
E 350 d258 PS/620 Nm6,2 s250 km/h5,4 L/100 km58.489 €
E 200184 PS/300 Nm8,1 s231 km/h6,2 L/100 km48.665,05 €
E 250211 PS/350 Nm7,2 s243 km/h6,2 L/100 km50.753,50 €
E 400 4Matic333 PS/ 480 Nmk.A.250 km/h7,9 L/100 km65.456 €
AMG E43 4Matic401 PS/520 Nm4,6 s250 km/h8,2 L/100 km75.089 €
Anzeige
Mercedes E-Klasse (W213) - E 350 e - Plug-In-Hybrid - Vorstellung Mercedes-Benz E-Klasse ab 453 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Mercedes E-Klasse Mercedes Bei Kauf bis zu 13,18% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Neuester Kommentar

@ trainwave ---- Irgendwie müssen sich ihre Wahrnehmungen stark verschoben haben oder sie sind ihrer Subjektivität auf den Leim gegangen.
Auf jeden fall hat der W213 den offiziellen Maßen nach 5 cm mehr Innenraumbreite ! ( 2,499 zu 2,45 ) und 6 cm mehr Innenhöhe vorne !als der W210 anzubieten. Hinten ist hat er 2 cm mehr Platz. Lediglich der Knieraum hat sich etwas reduziert. Allerdings hatte der W210 den meisten Knieraum seit demW123 anzubieten und der W213 kommt auf Platz 2 .
Sie sehen, mit ihren Aussagen kannetwas nicht stimmen, besonders die Geschichte mit der Handfläche ... ;-)

neumi 14. September 2016, 19:14 Uhr
Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden