Bugatti Chiron
Bugatti Chiron im Fahrbericht: Unterwegs im schnellsten Supersportwagen der Welt Der Nachfolger des Bugatti Veyron heißt Chiron, leistet mit seinem Quad-Turbo-W16 exakt 1.500 PS und kostet 2,856 Millionen Euro. Ein Schnäppchen, wenn man ehrlich ist, für den schnellsten Seriensportwagen der Welt. Ein Fahrbericht.

Bugatti Chiron Fahrbericht: Technische Daten

Bugatti Chiron 8.0 W16
Testwagen
Baujahr ab 06/2016
Antrieb
Zylinderzahl / Motorbauart 16-Zylinder W-Motor
Einbaulage / Richtung mitte / längs
Hubraum / Verdichtung 7993 cm³
Aufladung Abgasturbolader (1,9 bar)
Leistung 1.103 kW / 1.500 PS bei 6700 U/min
max. Drehmoment 1600 Nm bei 2000 U/min
Verbrennungsverfahren Benzin Direkteinspritzung
Nockenwellenantrieb Kette
Antriebsart Allradantrieb
Getriebe 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe
Karosserie und Abmessungen
Typ Coupé
Türen / Sitzplätze 2 / 2
Außenmaße 4544 x 2038 x 1212 mm
Radstand 2711 mm
Spurweite 1749 / 1661 mm
Bodenfreiheit 125 mm
Gewichte
Leergewicht 2070 kg
Fahrwerk, Bremsen und Räder
Radaufhängung Einzelradaufhängung / Einzelradaufhängung
Federung Basis Federbeinen / Federbeinen
Lenkerkonstruktion Doppelquerlenkern / Doppelquerlenkern
Beschleunigung
0-100 km/h 2,4 s
Höchstgeschwindigkeit 420 km/h
Verbrauch und Emissionswerte
Kraftstoff Super Plus
Tankvolumen / Reichweite 100 l / 444 km
NEFZ-Verbrauch 35,2 / 15,2 / 22,5 l/100 km
CO2-Ausstoß 516 g/km
Schadstoffeinstufung Euro 6
Kosten
Grundpreis 2.856.000 €