GP Indien

Seit 2011 wird auf dem neu angelegten "Buddh International Circuit" – 50 km entfernt von der Hauptstadt Delhi – der GP Indien ausgetragen. Der 5,141 Kilometer lange Kurs wurde vom deutschen Streckendesigner Hermann Tilke geplant.


Seit 2011 ist Indien auf der Formel 1-Landkarte. In der Region Greater Noida im Umland von Delhi wurde unter der Aufsicht des deutschen Streckenarchitekten Herman Tilke eine neue Rennstrecke aus dem Boden gestampft.

Mit Force India hat die aufstrebende Wirtschaftsnation bereits ein eigenes Formel 1-Team. Mit Karun Chandhok und Narain Karthikeyan hatte das Land auch schon zwei Formel 1-Piloten. Da war es für F1-Boss Bernie Ecclestone nur eine Frage der Zeit, bis der riesige indische Markt endlich auch ein Rennen austragen darf.

Die 5,141 Kilometer lange Strecke wird im Uhrzeigersinn gefahren. Mit seinen drei langen Geraden gehört der Kurs zu den schnellsten im Kalender. Das Auftaktrennen im Jahr 2011 gewann Sebastian Vettel.

Zur Formel-1 Startseite
Nutzfahrzeuge Neuvorstellungen & Erlkönige 08/2022, Chevrolet Silverado ZR2 Bison Hardcore Pick-up Chevrolet Silverado ZR2 Bison Hardcore-Version der Hardcore-Version

Der Silverado ZR2 erhält das Bison-Paket und kommt so noch extremer daher.