Irmscher Omega C40 E, Baujahr 1991
Irmscher Omega C40 E im Fahrbericht: Schnellster Kombi der Welt Der Irmscher Omega Caravan war 1991 der schnellste Serienkombi der Welt. Von dem 272 PS starken Lastenkarren entstanden elf Exemplare. Wir fuhren ein Unikat in knallrotem Lack mit mehr als 317.000 Kilometern auf dem Tacho.

Technische Daten

Irmscher Omega C40 E
Testwagen
Baujahr 01/1991 bis 01/1993
Antrieb
Zylinderzahl / Motorbauart 6-Zylinder Reihenmotor
Einbaulage / Richtung längs
Hubraum / Verdichtung 3983 cm³ / 10,1:1
max. Drehmoment 395 Nm bei 3300 U/min
Nockenwellenantrieb Kette
Antriebsart Hinterradantrieb
Getriebe 4-Gang Automatikgetriebe
Karosserie und Abmessungen
Typ Kombi-Limousine
Türen / Sitzplätze 4 / 5
Außenmaße 4730 x 1772 x 1466 mm
Radstand 2730 mm
Gewichte
Leergewicht 1550 kg
Fahrwerk, Bremsen und Räder
Radaufhängung Einzelradaufhängung / Einzelradaufhängung
Federung Basis MacPherson-Federbeinen / MacPherson-Federbeinen
Stabilisatoren ja / ja
Lenkerkonstruktion Querlenkern / Querlenkern
Beschleunigung
Höchstgeschwindigkeit 248 km/h
Verbrauch und Emissionswerte
Kraftstoff Super Benzin