auto motor und sport Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio

So fährt Alfas 510-PS-SUV

08.12.2017 Gefällt mir

Alfa Romeo stärkt den Stelvio mit dem V6-Biturbo aus der Giulia Quadrifoglio. 510 PS und 600 Newtonmeter sorgen für einen flotten Antritt. Doch wie geht der 1,8-Tonner durch Kurven? Wir haben es in Dubai ausprobiert.

Fahrzeug in diesem Video: Alfa Romeo Stelvio

Neuester Kommentar

Es ist in der Tat so: Die 510 PS werden nicht alleine durch Liebe generiert. Darum auch der Verbrauch. Nur: Dieser kann auch ganz einfach auf 9,5l gedrückt werden, in dem man die Strassenverkehrsordnung einfach einhält.
Zudem gibt es in der Leistungsklasse nur Fahrzeuge, die deutlich teurer sind und die Leistungsdaten gar nicht erreichen.
Auch beim Thema Langzeitqualitäten wäre ich vorsichtig. Da haben sich in der Vergangenheit auch DP-Produkte durchaus mit grösseren Mängeln ausgezeichnet. Fakt ist: Die Innenausstattung ist beim Alfa Romeo sehr gut, die Qualität derselbigen sogar super. Alleine die Liste der Optionen, die der Alfa von Hause aus mitbringt, dürfte bei DP-Produkten deutlich im 5-stelligen Bereich liegen.
Das Fahrverhalten stellt in der Klasse absolut alles in den Schatten. Keiner ist so handlich, keiner giert in der Klasse so nach Kurven, wie es der Stelvio tut. Hier macht sich das deutlich geringere Gewicht gegenüber der Konkurrenz deutlich bemerkbar. Und es gilt nach wie vor: So einen Motor hat in der Klasse keiner. Keiner dreht so Sauger-artig, keiner kommt so gleichmässig wie dieser V6-Biturbo. Andere kommen mit mehr Macht untenrum, aber denen geht dann obenrum die Puste aus. Bestes Beispiel: Der Velar mit Kompressor oder aber der Porsche Macan.
Ein Problem bleibt: Der Nutzwert ist bescheiden. Auch der Stelvio ist ein SUV für Paare.
Gruss Sam

hansam 15. Februar 2018, 07:14 Uhr
Videos finden Suchen Sie in über 6300 Videos