Abarth

Sportlichkeit zum fairen Preis

Abarth Portfolio Foto: Abarth

Kaum eine Marke hat so eine sportliche Geschichte. Schön, dass Abarth daran festhält.

Rund zehn Jahre ist es her, dass die Marke Abarth wiederbelebt wurde und heute im Fiat-Chrysler-Universum wie ein heller Stern strahlt. Ganz sicher: Carlo Abarth würde sich über diese Entwicklung freuen.

Es war sein Name, seine Firma, seine Marke – die er 1949 zusammen mit Armando Scagliarini in Bologna gründete. Zu einer Zeit, in der er längst dem Rennsportvirus verfallen war. Mit seinem Unternehmen machte er sich daher einen Namen für Fahrzeugtuning. In den 1950er- und 1960er-Jahren nahm er sich der Modelle von Fiat, Simca und Alfa Romeo an – machte sie sportlicher, individueller. Zudem spezialisierte er sich auf den Bau kleinvolumiger Sportwagen und besiegte arrivierte Rennställe. Das lockte namhafte Fahrer an, die für ihn bis 1971 jährlich bis zu 600 Renn- und Klassensiege holten!

Carlo Abarth war Sternzeichen Skorpion, daher wählte er diesen als Firmenlogo. Daran hat sich bis heute nichts geändert – auch bei der Markenphilosophie nicht: Abarth steht für feine, individuelle Sportler, die auf Fiat-Modellen aufbauen. Garniert werden sie liebevoll mit Spoilerdress, Sportsitzen, knackigem Fahrwerk, feinen Felgen, kernigem Sound. Mit Erfolg: Abarth wächst seit Jahren, es gibt jährlich mehr Händler, mehr Kaufverträge, mehr Fans im eigenen Club. Was noch? Rennsport natürlich – auch den zelebriert Abarth heute erfolgreich.

Abarth Rennsport Formel 4, Rallye-Einsätze und Abarth Selenia Trophy Anzeige

Abarth und Rennsport – untrennbar. Aktuell tritt die Marke in der Formel 4 auf, zelebriert Rallye-Einsätze und fördert in der Abarth Selenia Trophy junge Talente

Carlo Abarth Rennfahrer, Unternehmer und Perfektionist Anzeige

Ein Perfektionist, ausgestattet mit dem unbedingten Willen zum Sieg. Ein Visionär, verliebt ins Detail, dabei das große Ganze stets im Blick.

Abarth-595-und-695-Modelle im Porträt Die kleinen Wilden Anzeige

Abarth, die sportlich-exquisite Marke aus dem Fiat-Universum, erfreut sich wachsender Beliebtheit. Das spiegelt sich nicht nur in Kaufverträgen und steigenden Händlerzahlen wider – sondern auch im Straßenbild.

Abarth 124 Spider Tourismo und Abarth 124 GT Alte Bekannte neu aufgelegt Anzeige

Abarth 124 Spider und Abarth 124 GT sind alte Bekannte, die neu interpretiert wurden. Wie gut das den Italienern gelungen ist, erleben wir auf einer kurvenreichen Landstraße.

Sportwagen 03/2019, Koenigsegg Jesko Koenigsegg Jesko (2019) 300-mph-Hypercar ausverkauft Porsche 911 GT2 RS, Exterieur Nach Schiffsuntergang Porsche baut mehr 911 GT2 RS als geplant
Anzeige
SUV Erlkönig Land Rover Defender Land Rover Defender (2020) Landy bei Ring-Test erwischt Mazda CX-5 Modelljahr 2019 Mazda CX-5 Modellpflege Edler, komfortabler und sicherer
Oldtimer & Youngtimer Mercedes-Benz L 322 (1966) Kurzhauber Edeka 60 Jahre Mercedes Kurzhauber Dieser Laster lebte länger als die Berliner Mauer Youngtimer Collection Auktion RM Sotheby's 2019 RM Sotheby's versteigert 140 Youngtimer Welchen würden Sie wählen?