Range Rocer TDV8, Seitenansicht, See, Gelände Dino Eisele
Range Rocer TDV8, Frontansicht, Gelände
Range Rocer TDV8, Seitenansicht, Steigung
Range Rocer TDV8, Cockpit, Lenkrad, Jens Dralle
Range Rocer TDV8, Luftausströmer, Klimaanlage 18 Bilder

Range Rover 4.4 SDV8 Vogue im Fahrbericht

Mit ein paar Spritzern Asphalt

Markenzeichen des neuen Range Rover4.4 SDV8 Vogue: Ausufernder Luxus und unbedingte Geländetauglichkeit. Und was kann der Offroader mit V8-Diesel auf der Straße?

Während der Evolution von Geländewagen kam ihnen zuerst die Geländetauglichkeit, dann gleich der gesamte Allradantrieb abhanden. Nun nennen sich die meisten SUV, kapitulieren vor jeder größeren Pfütze oder durchschnittlichen Neuschneemengen – undenkbar für den Range Rover 4.4 SDV8 Vogue, der auch in der neuesten Generation unbedingte Offroadtauglichkeit beweisen möchte. Allein sein sperrbares Hinterachsdifferenzial (optional) wiegt rund 100 Kilogramm, dazu verfügt er über fünf unterschiedliche Allrad-Fahrprogramme sowie ein Reduktionsgetriebe.

Range Rover 4.4 SDV8 Vogue mit prächtigem Komfort

Dennoch: Wirklich ins Abseits verschlägt es kaum ein Range Rover-Exemplar, Bedingungen wie auf den Bildern finden nur Besitzer von Steinbrüchen auf legale Weise. Also breiten sich normale Straßen vor der Scheunentor-Front des Briten aus. Kurz bevor der virtuelle Drehzahlmesser an die 2.000/min-Marke ditscht, bäumt sich der Vorderwagen des Range Rover 4.4 SDV8 Vogue auf – ein sicheres Indiz dafür, dass nun der Drehmoment-Gipfel von 700 Nm erklommen wurde. Bereits bei 4.000 Umdrehungen schiebt das Achtstufen-Automatikgetriebe sanft und hurtig die nächste Stufe rein. In glatt sieben Sekunden zwingt das 4,4-Liter-Triebwerk den 2,6 Tonnen schweren Range Rover 4.4 SDV8 aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht damit fast die Werksangabe (6,9 Sekunden).

Viel wichtiger: Auch beim Verbrauch hält der Range Rover sich an die Vorgaben und schafft mit viel Zurückhaltung 8,6 L/100 km, im Durchschnitt sind es 12,2 L/100 km. Dabei hilft sicher, dass der Brite seine Insassen nicht mit Agilität unter Druck setzt, denn trotz serienmäßiger Wankstabilisierung lässt das Fahrwerk bei mäßigem Straßenzustand starke Vertikalbewegungen der hoch aufbauenden Karosserie zu. Überdies verhindert die indirekte Lenkung präzise Korrekturen im Range Rover 4.4 SDV8 Vogue. Schwerfällig untersteuernd schiebt der 2,6-Tonner zum Kurvenaußenrand, bleibt dabei ganz auf der sicheren Seite – sollen doch andere schnell fahren.

Ein geschmeidiger Federungskomfort wäre ohnehin viel wichtiger. Tatsächlich sprechen die Feder-Dämpfer-Elemente im Range Rover 4.4 SDV8 Vogue mit Federwegen von bis zu 310 Millimetern brav auf Unebenheiten an, bringen das Schwergewicht auf langen Bodenwellen jedoch in ausgeprägte Schwingungen. Auf stark kariöser Piste poltern die großen Räder zudem ziemlich ungehobelt. Umso besser, dass alle Passagiere im Range Rover 4.4 SDV8 einen hervorragenden Sitzkomfort genießen dürfen, inklusive prächtiger Rundumsicht.

Hightech und Infotainment-Oldie

Ebenso gelungen: die Ergonomie hinterm Lenkrad. Einzig um die rechts vom Monitor angeordneten Bedienelemente zu erreichen, braucht es einen langen Arm. Das veraltete Infotainment-System müsste jedoch dem über 100.000 Euro teuren Luxus-SUV die Schamesröte in den Kühlergrill treiben. Wobei: Der saftige Klang des Meridian-Soundsystems im Range Rover 4.4 SDV8 Vogue überzeugt. Und während der Fahrer im Range Rover seiner Lieblingsmusik lauscht, verschwindet der Gedanke, dass er eigentlich eine Menge unnützer Technik spazieren fährt. Er weiß, dass er einen einzigartigen Geländewagen bewegt.

Fazit

Im Gelände ein Held, auf der Straße enttäuschen Abrollkomfort und Bremsen des Range. Toll: der sparsame Motor.

Technische Daten

Range Rover 4.4 SDV8 Vogue
Grundpreis 112.700 €
Außenmaße 4999 x 1983 x 1835 mm
Kofferraumvolumen 909 bis 2030 l
Hubraum / Motor 4367 cm³ / 8-Zylinder
Leistung 250 kW / 340 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 218 km/h
0-100 km/h 7,0 s
Verbrauch 8,7 l/100 km
Testverbrauch 12,2 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
SUV Tests Range Rover TDV8 im Test Britische Massenbewegung

Ein Range Rover folgt bekanntlich sofort dem Ruf der Wildnis.

Land Rover Range Rover
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Land Rover Range Rover