Renault Clio Grandtour im Fahrbericht

Platz für die große Tour

Renault Clio Grandtour dci 90, Seitenansicht Foto: Dino Eisele 20 Bilder

Renault bietet auch die vierte Generation des Clio als Kombi an. Der heißt weiterhin Grandtour, legt aber ansonsten alle Betulichkeit ab.

Manchmal, auf Partys, passiert es einem ja, dass man sich das eine oder andere Viertelstündchen in der Küche festquatscht, nur um zu merken, dass die meisten anderen schon weg sind und nun keiner mehr da ist für die drei Bleche Pizza, die man gerade aus dem Ofen gezogen hat.

Auch die Party bei den kleinen Kombis scheint sich gerade aufzulösen. Es gab: den Polo Variant, aber nur eine Generation, dann den nicht zu Unrecht verdrängten Fiat Palio Weekend, zudem einen Opel Corsa B Caravan, von 1997 bis 2001 und nie bei uns, und bei Peugeot ersetzt der crossoverige 2008 den 207 SW. Jetzt, da der neue Renault Clio Grandtour anprescht, trifft er nur noch auf die Konzerncousins Skoda Fabia Combi und Seat Ibiza ST – und da hinten in der Ecke drückt sich noch der Lada Kalina Kombi herum.

Renault Clio Grandtour bietet viel Platz

Mag das Kleinkombi-Segment nun zur Nische verkommen sein – der Renault Clio Grandtour mischt es richtig auf. Während das normale Schrägheck ja etwas abrupt endet, steigert das 20,4 Zentimeter längere Kombiheck die Eleganz des Wagens. Wobei die – nennen wir sie mal prominent herausmodellierten – Flanken, die eingezogene Fensterlinie und die schon auf Höhe der B-Säule sacht abschwingende Dachlinie das Transporttalent des Renault Clio Grandtour kaum mindern. Mit 443 bis 1.380 Liter packt er zwischen 143 und 234 Liter mehr Gepäck als das Schrägheck. Dazu überbrückt ein wegklappbarer Zwischenboden die Innenkante des Laderaums. So genügt es, die asymmetrisch geteilte Rücksitzlehne umzuklappen, um im Renault Clio Grandtour eine ebene Ladefläche zu bekommen. Liegt dazu noch die Lehne des Beifahrersitzes flach (Serie ab Dynamique), steigt die maximale Ladelänge von 1,62 auf 2,48 Meter – für den Liegendtransport von Surfbrettern, Standuhren, Kontrabässen oder Basketballern.

Starker Diesel, starkes Infotainmentsystem

Wobei es die nun auch sitzend im Fond des Renault Clio Grandtour aushalten können. Während im normalen Clio das flache Dach die Kopffreiheit hinten stark bedrängt, bleibt im Kombi für Erwachsene genügend Raum. Dass er sich wegen der größeren Seitenscheiben zudem besser überschauen lässt, zählt zu den weiteren Pluspunkten des Renault Clio Grandtour, dessen 50 Extra-Kilo im Vergleich zum Schrägheck beim Fahren nicht spürbar ins Gewicht fallen.

Der 90 PS starke Diesel legt im Renault Clio Grandtour beherzt los, zieht stämmig, bleibt kultiviert und soll ebenso sparsam sein wie im normalen Clio. Weil schon der ordentlich zuladen darf, bleibt es auch beim bekannten Fahrwerks-Setup, das komfortabel federt, dabei aber etwas Kurvenfegerei mitmacht.

Und dann gibt es noch das neue R-Link-Infotainment. Damit ist der Renault Clio Grandtour ganz auf der Höhe der Zeit, kann telefonieren, navigieren, mailen und Applikationen herunterladen. Vor allem aber überzeugt er alle, die einladen wollen. So ändern selbst 1.000 Euro Kombi-Aufpreis nichts daran, dass der Renault Clio Grandtour eine gute Party ist.

Fazit

Auch wenn 1000 Euro Aufpreis in der Kleinwagenklasse viel sind, ist der Grandtour die Investition wert – nicht nur, weil er mit cleveren Details und dem üppigen Gepäckraum echte Ladetalente zeigt, sondern auch wegen des besseren Platzangebots. Zudem ist er bei Sicherheit, Infotainment und Komfort vorn mit dabei.

Zur Startseite
Technische Daten
Renault Clio Grandtour dCi 90 Luxe
Grundpreis 19.390 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4267 x 1732 x 1475 mm
KofferraumvolumenVDA 443 bis 1380 l
Hubraum / Motor 1461 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 66 kW / 90 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 178 km/h
Verbrauch 3,5 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
Kompakt Citroen Berlingo PureTech 110 Shine, VW Caddy 1.0 TSI Trendline, Exterieur Citroën Berlingo und VW Caddy im Test Welcher Hochdachkombi ist praktischer? Erlkönig BMW 1er BMW 1er F40 (2019) Erlkönig Flacher, breiter und mit Frontantrieb
Verkehr Radar, Blitzer, Blitzanlage, Polizei Lärm-Blitzer in der Schweiz Fallen gegen Auto-Poser Tesla Model S brennt Brandgefahr bei Elektroautos Abgebrannter Tesla Model S in Shanghai
promobil
Knaus Boxlife 630 ME Knaus Boxlife 630 ME (2019) Wandelbarer Campingbus mit Bad Außendekorfolie erneuern Tipps zur Optimierung des Reisemobils Optische Aufwertung durch Außendekorfolien
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken