auto motor und sport Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GP England (Formel 1)

Formel 1 Strecke Deutschland England Foto: ams

Bereits 1948 fand auf dem ehemaligen Militärflugplatz nahe das erste Grand Prix-Rennen statt. Seit 1987 wird im „Home of British Motorsport“ jährlich der britische GP ausgetragen.

In Silverstone fand 1950 der erste Formel 1-Lauf überhaupt statt. Mit dem alten Layout hat der mehrfach umgebaute Kurs auf dem ehemaligen Militär-Flugplatz aber nicht mehr viel gemeinsam. Obwohl über die Jahre immer mehr Kurven eingefügt wurden, gehört Silverstone nach wie vor zu den schnellsten Rennstrecken des Formel 1-Kalenders.

Vorschau GP England 2018

Nur eine Woche nach dem Alpen-Grand-Prix reist der Formel-1-Zirkus zum Silverstone-Rennen auf die britische Insel. In der Vorschau haben wir die letzten Infos zum Heimspiel von Lewis Hamilton. >> GP England Vorschau

Bildergalerie vom Mittwoch

Die Formel 1 richtet sich im traditionsreichen Silverstone ein. Das Home of British Motor Racing sah am Mittwoch (4.7.2018) noch aus wie eine Baustelle. Wir haben die Bilder vom leicht chaotischen Aufbautag gesammelt. >> Galerie vom Mittwoch

Bildergalerie vom Donnerstag

Silverstone verwöhnt die Formel 1 mit Badewetter. Bei Temperaturen von rund 28 Grad schufteten die Mechaniker in den Garagen. Die Fahrer schauten sich im Sonnenschein den 5,891 Kilometer langen Kurs genau an. Wir haben die Bilder. >> Galerie vom Donnerstag

Ergebnis 1. Training

Silverstone ist auf dem Papier die Paradestrecke von Mercedes. Zum Auftakt des zehnten GP-Wochenendes des Jahres glückte Lewis Hamilton und Valtteri Bottas eine Doppelführung. Dahinter wechselten sich Ferrari und Red Bull ab. Romain Grosjean verunfallte. >> Ergebnis 1. Training

Bildergalerie vom Freitag

Bei Sonnenschein startete die Formel 1 ins zehnte Rennwochenende der Saison. Die Highspeed-Bahn von Silverstone fordert die Piloten. Am Trainingsfreitag überforderte sie manche. Romain Grosjean flog ab. Wir haben die Bilder gesammelt. >> Galerie vom Freitag

Ergebnis 2. Training

Sebastian Vettel hat im zweiten Training zum GP England 2018 zurückgeschlagen. Der WM-Führende schnappte sich bei heißen Verhältnissen den Spitzenplatz vor Rivale Lewis Hamilton. Red Bull ist dritte Kraft. Max Verstappen patzte und demolierte sein Auto. >> Ergebnis 2. Training

Trainingsanalyse GP England

Das wird eine enge Kiste. Auf eine Runde fordert Ferrari die Silverstone-Hausherren heraus. im Longrun sind die Silberpfeile leicht schneller. Eines ist jetzt schon klar: Das wird nicht der erwartete Durchmarsch für Mercedes. >> Analyse Freitagstraining

Ergebnis 3. Training

Brendon Hartley muss den dritten schweren Unfall in diesem Jahr verkraften. Sebastian Vettel griff nach Nackenproblemen nicht in die Jagd nach Bestzeiten im dritten Training ein. Lewis Hamilton sicherte sich seine zweite Trainingsbestzeit des Wochenendes. >> Ergebnis 3. Training

Ergebnis Qualifying

Lewis Hamilton steht zum sechsten Mal in seiner Karriere beim GP England auf der Pole-Position. In einem spannenden Qualifying setzte sich der Lokalheld gegen die beiden Ferrari von Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen durch. >> Ergebnis Quali

Bildergalerie vom Samstag

Lewis Hamilton feierte in Silverstone die Pole-Position. Sebastian Vettel kämpfte mit Nackenschmerzen. Brendon Hartley erlebte einen gewaltigen Unfall. Wir haben die Fotos von einem ereignisreichen Qualifying-Samstag gesammelt. >> Galerie vom Samstag

Rennergebnis GP England

Sebastian Vettel hat den GP England gewonnen. Zwei Safety Car-Phasen machten aus dem Silverstone-Rennen in der Schlussphase einen Knüller. Zweiter wurde Lewis Hamilton, Dritter Kimi Räikkönen. >> Ergebnis Silverstone

Bildergalerie vom Sonntag

Die Formel 1 verwöhnte beim GP England 130.000 Zuschauer an der Strecke und Millionen vor den Fernsehschirmen. Es war praktisch alles geboten: Unfälle, Zusammenstöße, harte Zweikämpfe, unterschiedliche Strategien. Wir zeigen die Bilder vom Silverstone-Schlager. >> Galerie vom Sonntag

Rennanalyse GP England

Ferrari und Mercedes taktierten beim GP England richtig. Und trotzdem war die Strategie für Valtteri Bottas im Nachhinein falsch. Kimi Räikkönen torpedierte Lewis Hamilton am Start. Der Brite legte eine famose Aufholjagd hin und profitierte vom Safety Car. >> Analyse GP England