Formel 1 - GP Russland 2021 in Sotschi

GP Russland Das Sochi Autodrom

Mit dem GP Russland brachte Wladimir Putin sein Reich 2014 auf die Motorsport-Landkarte. Die von Hermann Tilke entworfene Strecke schlängelt sich durch den Olympiapark von Sotschi.

Ergebnisse

Video

F1 Streckenvorstellung: Sochi Autodrom

Berichte

Russland-Grand-Prix abgesagt

Krieg verhindert Sotschi-Rennen

GP Russland 2022

Die Formel 1 hat wie erwartet den Grand Prix von Russland abgesagt. Die kriegerischen Handlungen in der Ukraine machen eine Austragung unmöglich.

Vettel boykottiert Sotschi-Rennen

„Fahre nicht in Russland“

GP Russland 2022

Der Russland-GP wurde noch nicht abgesagt. Doch Sebastian Vettel hat seine Entscheidung schon getroffen, dieses Jahr nicht in Sotschi zu fahren.

Racing Point nicht mehr rosa

Aston fährt in britischem Grün

GP Russland

Lance Stroll hat angedeutet, dass die nächstjährigen Aston-Martin-Werksrenner in klassischem British Racing Green lackiert werden.

Aktuell Vorschau GP Russland

Reißt Mercedes-Serie im Regen?

Mercedes hat den Russland-Grand-Prix sieben Mal in Folge gewonnen. Gefahr droht den Silberpfeilen eher durch das Wetter als durch Max Verstappen.

Aktuell McLaren wechselt zu Mercedes

Mercedes beliefert vier Teams ab 2021

McLaren wird 2021 den Motorpartner wechseln. Von Renault zu Mercedes. Damit wird eine erfolgreiche Verbindung bald wieder aufleben.

Für den Bau der Strecke veranschlagte die russische Regierung 142 Millionen Euro, doch die letztendlichen Kosten dürften diese Summe deutlich überstiegen haben. Bis einschließlich 2020 wird die Königsklasse in Sotschi, einem der beliebtesten Bade- und Kurorte Russlands sowie Gastgeber der Olympischen Winterspiele 2014, unterwegs sein. Der neu gebaute "Sochi International Street Circuit" hat 19 Kurven und führt durch den Olympiapark.

Mit 5,848 Kilometern ist der Kurs nach Spa, Silverstone und Baku der viertlängste im Kalender. Die Piloten passieren über 12 Rechts- und 7 Linkskurven diverse olympische Arenen, umrunden den Platz mit der großen Fackel und kommen auch am imposanten Olympiastadion vorbei, das im Sommer 2018 als Austragungsstätte für Spiele der Fußball-WM diente. Teilweise geht es über öffentliche Wege, weshalb das Grip-Niveau vor allem zu Beginn des Wochenendes stets zu Wünschen übrig lässt.

Die Piloten kreiseln im Uhrzeigersinn. Dass trotzdem die rechte Seite des Nackens besonders belastet wird, liegt an der langgezogenen Omega-Kurve (Turn 3), die am Ausgang mit knapp 300 km/h durchfahren wird. Hier herrschen hohe Fliehkräfte über mehr als 6 Sekunden. Die besten Chancen zum Angriff gibt es am Ende der Zielgeraden vor Kurve 2.

Zur Formel-1 Startseite
Oldtimer Auktionen & Events Toyota Supra Mk IV JZA 80 (1994) Front Toyota Supra JZA 80 Mk IV Auktion Fünfstellige Laufleistung, sechsstelliger Preis

Diese Toyota Supra brachte bei einer Auktion viel Geld ein.