Nicht mehr gebaute Baureihen

Venturi Logo 210 1991 MVS Venturi 260 260 Venturi 300 Atlantique - Garage Gerard Lopez 2013 300 Venturi Logo 400

Über Venturi

Venturi ist ein französischer Kleinserienhersteller, der 1984 sein erstes Modell vorstellte. Mit seinem geringen Leergewicht von 850 Kilo reichte dem 400 GT ein 2,0-Triebwerk für sportliche Fahrleistungen. 1993 gewann Venturi mit Dechavanne und Laffite das 24 Stunde-Rennen von Le Mans.


Zwei Jahre später konnte dieser Triumph mit einem von Paul Belmondo pilotierten 600 SLM wiederholt werden. Doch auch weitere Motorsport-Erfolge konnten eine Insolvenz nicht abwenden. Mit dem neuen Besitzer Gildo Pallanca Pastor vollzog Venturi den Schwenk zum Hersteller und Entwickler von Elektro-Fahrzeugen. Dass dabei dennoch Geschwindigkeit ein wichtiger Aspekt ist, beweist die 2004 von Venturi präsentierte Sportwagen-Studie Fétish.
 
Rund 25 Exemplare des Zweisitzers werden pro Jahr gebaut. Der 300.000 Euro teure Venturi Fétish soll eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in nur 5 Sekunden möglich machen. Doch auch Bodenständigeres wie eine E-Variante des Citroen Berlingo hat Venturi im Programm.


SUV SUV IAA 2019 Kaltvergleich Marcel Sommer Vergleich BMW X6 gegen Mercedes GLE Coupé Goliath gegen Goliath

Das Duell der SUV-Coupés mit dem wenigsten Understatement auf der IAA.