6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ergebnis sport auto-Award 2017

Das sind Ihre Sieger!

sport auto Award 2017 - Leserwahl Foto: sport auto

Leserwahlen sind die Seismografen der Sportwagenwelt: Der Endkunde wählt, wie er denkt. Welche Marken erfreuen sich 2017 besonderer Zuneigung? Wer hat gewonnen – und wer hat verloren?

Werden Trends gemacht oder entstehen sie rein zufällig? Wie lange halten sie? Und wie soll man darauf reagieren? Egal ob Modebranche, Elektronikmarkt oder Sportwagen: Jeder will wissen, wohin der Trend geht und welche Marken ihn setzen. Leserwahlen geben zu einem guten Teil Auskunft über Trends im Markt und Stimmungen unter den Käufern. Nur ein Beispiel aus der letzten sport auto-Leserwahl von 2016: Da holten amerikanische Marken mit bezahlbarer V8-Power fünf Klassensiege. Was bewies: Der Preis scheint bei Kaufentscheidungen eine immer größere Rolle zu spielen – was durch die Zulassungsstatistik belegt wurde, wo im Segment der Sportwagen der Ford Mustang viele Monate die Nummer eins stellte.

Ein Dank an 13.211 Leser, die abgestimmt haben

Wie lauten die Megatrends im Jahr 2017? Bei der sport auto-Leserwahl haben dieses Jahr 13.211 Leser mitgemacht – für eine repräsentative Wahlumfrage braucht man weniger als 2.000 Teilnehmer. Wie lauten nun die großen Trends bei unserer Bundeswahl? BMW und Porsche räumen wieder einmal mit jeweils vier Klassensiegen die meisten Pokale ab – im letzten Jahr kam BMW auf fünf Klassensiege, Porsche holte vier Gesamtsiege. Audi schaffte 2017 drei Klassensiege, Mercedes-AMG steht zweimal auf der obersten Stufe des Podests – aber es hätten auch mehr Siege werden können, denn die Schwaben holten viermal Platz zwei und wurden dabei manchmal nur knapp geschlagen.

Der Trend in Richtung mehr Sympathie für die US-Marken, die oft als Preisbrecher in den deutschen Markt drücken, bestätigt sich auch 2017 vollauf: Zählt man die Klassensiege in den Importeurswertungen zusammen, so holten Ford, GM und Dodge (Fiat-Chrysler) sieben Siege! Erstmals seit langer Zeit holte ein US-Hersteller auch wieder einen Gesamtsieg, wo heimische und ausländische Hersteller im direkten Wettstreit stehen – ausgerechnet in der Prestige-Klasse der Supersportwagen siegte Ford mit dem GT-Modell.

Dazu gesellt sich ein neuer Trend: Die italienischen Hersteller erobern offenbar die Wertschätzung der deutschen Enthusiasten und Endkunden wieder zurück. Die Fiat-Gruppe holte mit den Marken Alfa Romeo, Abarth und Maserati zusammen vier Klassensiege – dazu muss noch der Sieg des Ferrari 488 Spider in der Roadster-Kategorie gezählt werden. Die Redaktion von sport auto gratuliert allen siegreichen Herstellern!

Die Leser als große Gewinner

Doch nicht nur die Hersteller dürfen sich beim sport auto-Award freuen – auch die Leser: Als Hauptpreis stand für das fleißige Wahlvolk ein Dodge Challenger R/T Plus Shaker mit Hemi-V8 und 375 PS im Wert von 59.900 Euro zur Verfügung! Auch die restlichen Sachpreise können sich sehen lassen: Von Recaro gab es zwei Sportsitze im Wert von 2.710 Euro zu gewinnen, KW spendierte ein Gewindefahrwerk der Variante 3, von Bridgestone gibt es einen Satz Reifen der Kennung Potenza S001, und von ATS kommt ein Satz Felgen im Wert von 660 Euro!