Aston Martin Vantage im Dauertest (Technische Daten)

Aston Martin Vantage, Exterieur
Aston Martin Vantage im Dauertest: Abschlusszeugnis für den Briten-Sportler Bei Sportcoupés liegt der Fokus bekanntermaßen auf Performance. Doch wie schlägt sich der Brite im Alltag? Resümee nach 10.000 km.
Aston Martin Vantage im Dauertest: Technische Daten
Aston Martin Vantage 4.0 V8
Testwagen
Baujahr ab 01/2018
Testdatum 07/2019
Antrieb
Zylinderzahl / Motorbauart 8-Zylinder V-Motor
Einbaulage / Richtung vorne / längs
Hubraum / Verdichtung 3982 cm³ / 10,5:1
Aufladungmax. Ladedruck Abgasturbolader (1,2 bar)
Leistung 375 kW / 510 PS bei 6000 U/min
max. Drehmoment 685 Nm bei 2000 U/min
Verbrennungsverfahren Otto
Nockenwellenantrieb Kette
Antriebsart Hinterradantrieb
Getriebe 8-Gang Automatikgetriebe
Übersetzungen I. 4,71
II. 3,14
III. 2,11
IV. 1,67
V. 1,29
VI. 1,00
VII. 0,84
VIII. 1,29
R. 3,32
Achsantrieb 2,93:1
Karosserie und Abmessungen
Typ Coupé
Türen / Sitzplätze 2 / 2
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4465 x 1942 x 1273 mm
Radstand 2704 mm
Spurweitevorn / hinten 99 / 99 mm
Wendekreislinks / rechts 12,1 / 12,0 m
Innenbreitevorn / hinten / 3.Sitzreihe 1505 / – / – mm
Innenhöhevorn / hinten / 3.Sitzreihe 960 / – / – mm
Sitztiefevorn / hinten / 3.Sitzreihe 540 / – / – mm
Knickmaß 985 bis 1185 mm
Lenkradumdrehungen 3,00
Lenkraddurchmesseraußen 365 mm
KofferraumvolumenVDA 270 l
Gewichte
LeergewichtHersteller 1530 kg
Leergewicht Testwagenvollgetankt 1700 kg
Gewichtsverteilungvorn / hinten 48,8 / 51,2 %
Zulässiges GesamtgewichtHersteller 2150 kg
ZuladungHersteller 620 kg
Fahrwerk, Bremsen und Räder
Radaufhängungvorn / hinten Einzelradaufhängung / Einzelradaufhängung
Federung Basisvorn / hinten Schraubenfedern, Stoßdämpfern / Schraubenfedern, Stoßdämpfern
Fahrwerk Testwagen Serie / Serie
Stabilisatorenvorn / hinten ja / ja
Lenkerkonstruktionvorn / hinten Doppelquerlenkern / Querlenkern, Längslenkern
Lenkübersetzungvorn / hinten / variabel 13,0:1 / – / –
Bremsscheibenmaterialvorn / hinten Keramik / Keramik
Reifenmarke / Typ Pirelli P Zero
Reifenvorn / hinten 255/40 R 20 Y / 295/35 R 20 Y
Beschleunigung
0-50 km/hMesswert 1,8 s
0-60 km/hMesswert 2,1 s
0-80 km/hMesswert 2,9 s
0-100 km/hMesswert 3,9 s
0-120 km/hMesswert 5,1 s
0-130 km/hMesswert 5,8 s
0-140 km/hMesswert 6,5 s
0-160 km/hMesswert 8,2 s
0-180 km/hMesswert 10,1 s
0-200 km/hMesswert 12,6 s
0-220 km/hMesswert 16,0 s
0-240 km/hMesswert 20,4 s
0-260 km/hMesswert 25,5 s
60-100 km/h 1,8 s
80-120 km/h 2,2 s
Höchstgeschwindigkeit 314 km/h
Bremsweg und Verzögerung
100-0 km/hkalt 31,4 m / 12,3 m/s²
200-0 km/h 127,0 m / 11,9 m/s²
Geräusche
Innengeräusch 80 km/h 73 dB(A) (Automatik)
Innengeräusch 100 km/h 73 dB(A) (Automatik)
Innengeräusch 130 km/h 76 dB(A) (Automatik)
Innengeräusch 160 km/h 79 dB(A) (Automatik)
Innengeräusch 180 km/h 82 dB(A) (Automatik)
Standgeräusch / max. Geräusch 55 / 95 dB(A)
Verbrauch und Emissionswerte
Kraftstoff Super Plus
Tankvolumen / Reichweite 73 l / 708 km
NEFZ-Verbrauchinnerorts / außerorts / gesamt 14,2 / 8,0 / 10,3 l/100 km
CO2-AusstoßNEFZ 236 g/km
ams-Eco-Verbrauch 9,2 l/100 km
ams-Pendler-Verbrauch 12,4 l/100 km
ams-Sportfahrer-Verbrauch 14,7 l/100 km
Gewichtung TestverbrauchEco / Pendler / Sportfahrer 15 / 70 / 15 %
Testverbrauch 12,3 l/100 km
CO2-Ausstoßim Test 286 g/km
Schadstoffeinstufung Euro 6c
Effizienzklasse F
HC 0,046 g/km
NOX 0,036 g/km
HC + NOX 0,316 g/km
Kosten
Grundpreis 139.800 €
Sportwagen Tests Porsche Turbo S Leichtbaupaket Beschleunigung Porsche 911 Turbo S mit Leichtbaupaket Standarsprint in 2,1 s - Kann ein Turbo S das echt?

US-Medien geben die Sprintzeit des 911 Turbo S mit 2,1 Sekunden an.