VW Sharan, Kofferraum, Ladefläche Beate Jeske
VW Sharan, Kofferraum, Ladefläche
VW Sharan, Team, Fahrtenheft
VW Sharan, Front, Kühlergrill
VW Sharan, Anhängerkupplung, Anna Matuschek
Anhängerkupplung nachrüsten, Montagebauplan, Anna Matuschek 30 Bilder

VW Sharan 1.8 T im Test

Versuchskaninchen der Redaktion

Der zehn Jahre alte VW Sharan 1.8 T verrichtet seit einem Jahr im Redaktionsalltag seinen Dienst. Ob Geschäftsreisen oder Einbaugeschichten: Der Van hat schon einiges erlebt.

Als Chefredakteur Jens Katemann vor einem Jahr einen soliden Gebrauchtwagen für 7.500 Euro suchte, war der VW Sharan 1.8 T nur eines von vielen Besichtigungsobjekten. Unterm Strich entpuppte er sich jedoch als der beste Kompromiss. Nur 72.648 Kilometer standen auf dem Tacho, vergleichsweise wenig für einen zehn Jahre alten Van – das neue Dauertestfahrzeug im Fuhrpark war gefunden.

Neben dem alltäglichen Einsatz in der Redaktion dient der VW Sharan 1.8 T als Demonstrationsobjekt für diverse Einbauten. Innerhalb eines Jahres bekommt er neben Tagfahrlicht, Anhängerkupplung, Navigationssystem, Sportfahrwerk und Parkwarnpiepser auch eine Standheizung spendiert. Henning Busse und Anna Matuschek – beide gelernte Kfz-Mechaniker – machen dabei immer wieder die Erfahrung, dass selbst erfahrene Schrauber oftmals auf professionelle Hilfe zurückgreifen müssen. Nicht zuletzt die Parkwarnpiepser sorgen für Frust bei Monteurin Matuschek.

Komfort-Kompromisse wegen strafferem Fahrwerk

Auf geteiltes Echo treffen die Umbaumaßnahmen bei den Fahrern. Besonders das straffere Fahrwerk wird von einigen als zu unkomfortabel bewertet. Dabei sorgt die Kombination aus Serien-Stoßdämpfern, 30-Millimeter-Tieferlegungs-Federn von Eibach sowie 18-Zoll-Felgen von AEZ mit 235er-Bereifung für ein besseres Handling des VW Sharan.

Von Beginn des Tests an wird im Fahrtenbuch am Getriebe gemäkelt: Schlechte Schaltbarkeit und Kratzgeräusch zwingen uns, nach der Ursache zu forschen. Bei ZF merken die Antriebsspezialisten schnell, woran es hapert: Die Kupplung des VW Sharan 1.8 T ist an der Verschleißgrenze. Offenbar war der Vorbesitzer oft mit schleifender Kupplung unterwegs. Als ebenfalls austauschreif entpuppt sich die Antriebswelle: Die Verzahnung im Inneren ist ausgeschlagen und hätte vermutlich nur noch 10.000 Kilometer durchgehalten. Nun herrscht wieder Ruhe im Antrieb.

VW Sharan 1.8 T mit besserem Durchzug dank Chiptuning

So verkraftet das Getriebe auch das Chiptuning besser. Durch eine geänderte Motorsteuerung von Abt leistet der aufgeladene Vierzylinder nun 193 PS statt früher 150 PS. In der Sprintwertung wirkt sich das Tuning kaum aus: Im Spurt auf Tempo 100 ist der VW Sharan nur 0,3 Sekunden schneller als vor dem Eingriff. Eine deutliche Verbesserung zeigt sich jedoch im Durchzug: Im fünften Gang benötigt er nun 3,1 Sekunden weniger, um von 80 bis 120 km/h zu beschleunigen. Nach der Leistungssteigerung verlangt der Motor allerdings nach Super Plus, und der Durchschnittsverbrauch stieg von 11,6 auf 12,5 Liter/100 km. Daran hat die mittlerweile montierte Webasto-Standheizung indes ebenfalls einen Anteil.

Technische Daten

VW Sharan 1.8 T Highline
Grundpreis 33.750 €
Außenmaße 4634 x 1810 x 1730 mm
Kofferraumvolumen 256 bis 2610 l
Hubraum / Motor 1781 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 110 kW / 150 PS bei 5800 U/min
Höchstgeschwindigkeit 199 km/h
Verbrauch 9,4 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Zur Startseite
Verkehr Verkehr Westabo-Standheizung Einbau Jetzt wird es warm im VW Sharan Standheizung nachrüsten

Der Winter kommt - und mit ihm vereiste Scheiben, kalte Hände und...

VW Sharan
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über VW Sharan
Mehr zum Thema Van
Opel O-Team Zafira Life
Neuheiten
Wohnmobil Crashtest Schweden Zentralamt fŸr Verkehrswesen Trafikverket 2019
Sicherheit
AMG Mercedes-Benz MB 100D
Mehr Oldtimer