SUV

VW T-Roc Cabrio im Test: Lohnt sich die 110 PS Variante? (Technische Daten)

VW T-Roc 1.0 TSI Cabrio
VW T-Roc Cabrio im Test: Lohnt sich ein SUV-Cabrio? Nach dem Facelift tritt das T-Roc Cabrio mit 110 PS starkem Dreizylinder zum Test an. Macht das SUV-Cabrio Spaß?
VW T-Roc Cabrio im Test: Technische Daten
VW T-Roc Cabriolet 1.0 TSI Style
Testwagen
Baujahr ab 12/2019
Testdatum 03/2022
Antrieb
Zylinderzahl / Motorbauart 3-Zylinder Reihenmotor
Einbaulage / Richtung vorne / quer
Hubraum / Verdichtung 999 cm³ / 10,5:1
Aufladungmax. Ladedruck Abgasturbolader
Leistung 81 kW / 110 PS bei 5000 U/min
max. Drehmoment 200 Nm bei 2000 U/min
Verbrennungsverfahren Benzin Direkteinspritzung
Nockenwellenantrieb Zahnriemen
Antriebsart Vorderradantrieb
Getriebe 6-Gang Schaltgetriebe
Karosserie und Abmessungen
Typ Cabrio
Türen / Sitzplätze 2 / 4
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4271 x 1811 x 1527 mm
Radstand 2630 mm
Spurweitevorn / hinten 1538 / 1541 mm
Wendekreislinks / rechts 10,7 / 10,6 m
Böschungswinkelvorn / hinten 16° / 19°
Bodenfreiheit 161 mm
Ladekantenhöhe 760 mm
Innenbreitevorn / hinten / 3.Sitzreihe 1500 / 1240 / – mm
Innenhöhevorn / hinten / 3.Sitzreihe 1030 / 970 / – mm
Sitztiefevorn / hinten / 3.Sitzreihe 500 / 470 / – mm
Normsitzraum 640 mm
Knickmaß 1010 bis 1210 mm
Sitzraum 550 bis 770 mm
HüftpunktStraße / Dach 580 / 880 mm
Lenkradumdrehungen 2,25
Lenkraddurchmesseraußen 375 mm
KofferraumvolumenVDA 284 l
Gewichte
LeergewichtHersteller 1496 kg
Leergewicht Testwagenvollgetankt 1444 kg
Gewichtsverteilungvorn / hinten 56,5 / 43,5 %
Zulässiges GesamtgewichtHersteller 1860 kg
ZuladungHersteller 364 kg
Anhängelastungebremst / gebremst bei 12% 740 / 1500 kg
Dachlast 75 kg
Fahrwerk, Bremsen und Räder
Radaufhängungvorn / hinten Einzelradaufhängung / Einzelradaufhängung
Federung Basisvorn / hinten MacPherson-Federbeinen / Schraubenfedern, Stoßdämpfern
Fahrwerk Testwagen Serie / Serie
Stabilisatorenvorn / hinten ja / nein
Lenkerkonstruktionvorn / hinten Querlenkern / Querlenkern, Längslenkern
Bremsscheibenmaterialvorn / hinten Stahl / Stahl
Reifenmarke / Typ Bridgestone Potenza S001
Reifenvorn / hinten 225/40 R 19 W / 225/40 R 19 W
Beschleunigung
0-50 km/hMesswert 4,1 s
0-60 km/hMesswert 5,4 s
0-80 km/hMesswert 8,3 s
0-100 km/hMesswert 12,7 s
0-120 km/hMesswert 18,4 s
0-130 km/hMesswert 22,4 s
0-140 km/hMesswert 27,4 s
0-160 km/hMesswert 43,6 s
60-100 km/h 7,3 s
80-120 km/h 10,1 s
Höchstgeschwindigkeit 185 km/h
Bremsweg und Verzögerung
100-0 km/hkalt 36,3 m / 10,6 m/s²
130-0 km/hkalt 61,5 m / 10,6 m/s²
Geräusche
Innengeräusch 80 km/h 65 dB(A) (6.Gang)
Innengeräusch 100 km/h 67 dB(A) (6.Gang)
Innengeräusch 130 km/h 71 dB(A) (6.Gang)
Innengeräusch 160 km/h 75 dB(A) (6.Gang)
Standgeräusch / max. Geräusch 47 / 74 dB(A)
Verbrauch und Emissionswerte
Kraftstoff Super Benzin
Tankvolumen / Reichweite 50 l / 925 km
NEFZ-Verbrauchinnerorts / außerorts / gesamt 6,5 / 4,8 / 5,4 l/100 km
CO2-AusstoßNEFZ 124 g/km
ams-Eco-Verbrauch 5,6 l/100 km
ams-Pendler-Verbrauch 7,1 l/100 km
ams-Sportfahrer-Verbrauch 9,3 l/100 km
Gewichtung TestverbrauchEco / Pendler / Sportfahrer 15 / 70 / 15 %
Testverbrauch 7,2 l/100 km
CO2-Ausstoßim Test 167 g/km
Schadstoffeinstufung Euro 6d
Effizienzklasse B
Kosten
Grundpreis 32.975 €
SUV Tests Kia Sportage 1.6 T-GDI Hybrid 2WD GT-Line
Kosten und Realverbrauch Kia Sportage 1.6 T-GDI Hybrid 2WD GT-Line

Der Kia Sportage 1.6 T-GDI Hybrid 2WD GT-Line im Verbrauchs-Check.