10/2020, Vansports Mercedes V 300 d Gravity Geotrek-Edition Vansports.de
10/2020, Vansports Mercedes V 300 d Gravity Geotrek-Edition
10/2020, Vansports Mercedes V 300 d Gravity Geotrek-Edition
10/2020, Vansports Mercedes V 300 d Gravity Geotrek-Edition
10/2020, Vansports Mercedes V 300 d Gravity Geotrek-Edition 13 Bilder

Vansports Mercedes V 300 d Gravity Geotrek Edition

Tuning-Van für Draußenschläfer

Mit Mercedes V 300 d VP "Gravity Geotrek Edition" von Vansports.de geht es dank diverser Offroad-Features nicht nur raus ins Gelände – mit ihm kann man dort auch eine Weile bleiben.

Mercedes V 300 d "VP Gravity Geotrek Edition": Damit ein Auto eine so lange und komplizierte Modellbezeichnung verdient, muss es ordentlich was zu bieten haben. Das trifft auf den Mercedes V 300 d bereits ab Werk zu, zumindest auf den Antrieb: 239 PS und maximal 500 Newtonmeter liefert der Zweiliter-Vierzylinder-Biturbo-Diesel des Großraum-Vans, wobei sich die Kraft bei diesem Modell auf beide Achsen verteilt. Die perfekte Basis für einen getunten Offroad-Camper, dachte sich Vansports.de und stellte genau diesen auf die grobstolligen Räder.

Umgestaltung unten und oben

Als Basis des Umbaus dient das hauseigene Aerodynamik-Kit namens "VP Gravity", das aus Front-, Radlauf- und Heckschürzenaufsätzen besteht. Bug- und Heckschürze tragen zudem robuste Raptor-Lackierungen mit eingemischten Fasern, die einen willkommenen Kontrast zur Folierung des Mercedes V 300 d bilden, deren stilisierte topografische Höhenlinien thematisch natürlich gut zur Geotrek Edition passen. Protect 1-Seitenschwellerrohre runden das Anbaupaket untenrum ab.

10/2020, Vansports Mercedes V 300 d Gravity Geotrek-Edition
Vansports.de
Auf dem Dachgepäckträger sind allerlei Dinge unter- sowie eine Zusatzbeleuchtung angebracht.

Auf dem Dach fährt der Tuning-Van einen mattschwarz beschichteten Gepäckträger spazieren. Hier sind nicht nur eine Solaranlage, ein Sandblech, eine Staubox und ein Reserverad unter-, sondern auch zusätzliche Arbeitsscheinwerfer angebracht. Neben dem Dachgepäckträger vergrößert auch das Offroad-Fahrwerk die Fahrzeughöhe im Vergleich zum Serienauto enorm. Der Mercedes V 300 d von Vansports.de bringt mithilfe seines speziellen Federnsatzes 30 Millimeter mehr Abstand zwischen seine Karosserie und den Untergrund.

Unterfahrschutz für Motor, Getriebe und Tank

Sollte es in dieser Hinsicht trotzdem einmal zu eng werden, bewahren Unterfahrschutz-Platten Motor, Getriebe und Tank vor Bodenkontakten. Den halten im Normalfall die General Grabber-Winterreifen im Format 235/55 R18. Die passenden 18-Zoll-Felgen stammen aus dem hauseigenen Regal und hören auf den Namen Krona.

Damit man es abseits der Zivilisation ein wenig länger aushält, hat sich Vansports.de auch intensiv um den Innenraum gekümmert. Vorder- wie Fondsitze sind mit einer im Rautenmuster gestalteten Lederausstattung bezogen. Die hinteren Sitze können zur Liegefläche umgebaut werden – in diesem Fall kommt die Kaltschaummatratze mittleren Härtegrades zur Anwendung. Für die passende Temperatur sorgt nicht nur das volle Klima-Programm des Basis-Mercedes, sondern nebenbei gleich zwei Standheizungen (eine mit Warmwasser und Fernbedienung und eine mit Warmluft). Eher bei heißen Temperaturen kommen die Thermomatten zum Einsatz, mit denen sich die Fenster verdunkeln lassen.

10/2020, Vansports Mercedes V 300 d Gravity Geotrek-Edition
Vansports.de
Wird der Fond zur Liegefläche umgebaut, kommt eine Kaltschaummatratze mittleren Härtegrades zur Anwendung.

Gepäck-Management-System im Heck

Wer die Heckklappe des Mercedes V 300 d VP Gravity in der Geotrek Edition öffnet, steht einem weiteren Interieur-Highlight gegenüber: Zwei 117 Zentimeter lange, jeweils bis 100 Kilogramm belastbare Schwerlastauszüge im Case-Look nehmen das Reisegepäck auf. Oder gegen Aufpreis eine über das Zwölf-Volt-Bordnetz betriebene Küchenbox. Mit jeweils zwölf Liter großen Frisch- und Abwasserbehältern sowie den zusätzlichen Stautaschen im Heckbereich steht einem ausgedehnten Abenteuertrip endgültig nichts mehr im Wege.

Vansports.de wird lediglich zehn Exemplare der Geotrek Edition des Mercedes V 300 d mit VP Gravity-Bodykit bauen. Preise nennt die Firma aus Neuss zwar nicht, aber ganz billig dürfte das Modell nicht sein. Wer einerseits Geld sparen und andererseits sofort zuschlagen möchte, kann sich aber auch das abgebildete Projektfahrzeug als Gebrauchtwagen kaufen. Die Nummer 01/10 stammt aus 2017 und hat etwa 34.000 Kilometer auf der Uhr. Manko: Es handelt sich hier lediglich um einen V 250 d mit 190 PS und höchstens 480 Newtonmetern.

Umfrage

746 Mal abgestimmt
Wie sinnvoll ist es, Campingbusse zu veredeln?
Sehr. Auch hier hat es Charme, sich von der Masse abzuheben.
Gar nicht. Das sind reine Zweckfahrzeuge, die brauchen das nicht.

Fazit

Dem Campingbus-Boom hat nicht einmal die Corona-Krise etwas anhaben können. Im Gegenteil: Die Pandemie hat das Wachstum sogar beschleunigt. Zeitgleich zur größeren Nachfrage dürfte auch das Interesse an Individualisierungen für die Freizeitfahrzeuge steigen. Vansports.de könnte mit seinem geländegängigen Tuning-Van für Draußenschläfer also genau den Zeitgeist getroffen haben.

Mercedes V-Klasse
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Mercedes V-Klasse