04/2021, Cyrus Huawei Smart Selection SF5 Huawei
04/2021, Cyrus Huawei Smart Selection SF5
04/2021, Cyrus Huawei Smart Selection SF5
04/2021, Cyrus Huawei Smart Selection SF5
04/2021, Cyrus Huawei Smart Selection SF5 9 Bilder
SUV

Elektro-SUV Seres Huawei Smart Selection SF5

Seres Huawei Smart Selection SF5 Das erste Auto mit Huawei-Antrieb

Shanghai Auto Show 2021

Der Seres SF5 wurde bisher vom chinesisch-kalifornischen Startup SF Motors angeboten. Nun übernimmt der Tech-Gigant die Regie, dreht die Technik auf links und nennt den Elektro-SUV Seres Huawei Smart Selection SF5.

Huawei wagt sich Schritt für Schritt in die Autobranche vor. Im Sommer 2019 stellte der chinesische Tech-Konzern mit dem HiCar-System seine Konkurrenz-Anwendung zu Android Auto und Apple Carplay vor. Es folgten die eigene Navigations-App Petal Maps, die stark an Google Maps erinnert, und Technik für selbstfahrende Autos. Im Herbst 2020 stellte Huawei dann sogar einen eigenen Elektroantrieb namens "Drive-One" vor. Verbunden mit dem Hinweis, dass man nur Zulieferer sein und nicht selbst zum Autohersteller werden wolle.

1.000 km Reichweite – mit Range Extender?

Nun gibt es das erste Auto, das viele dieser Technologien zusammenführt: Auf der Shanghai Auto Show debütiert mit dem recht sperrig betitelten Seres Huawei Smart Selection SF5 ein Elektro-SUV, den man als Huawei-Auto bezeichnen könnte. Dessen Daten klingen fast zu schön, um wahr zu sein: Seine Reichweite soll bis zu 1.000 Kilometer betragen. Der maximal 405 kW / 551 PS sowie maximal 820 Newtonmeter starke Antrieb soll den zurückhaltend gestalteten SUV zudem in 4,7 Sekunden von Null auf Hundert beschleunigen.

04/2021, Cyrus Huawei Smart Selection SF5
Huawei
Tech-Gigant Huawei rüstet den SF5 mit einer eigenen Antriebs-Technik aus.

Der Seres Huawei Smart Selection SF5 verfügt über einen "Drei-in-Eins-Elektroantrieb", der im reinen Elektromodus eine Reichweite von 180 Kilometern bietet. Für Langstreckenfahrer gibt es einen "erweiterten Reichweitenmodus", mit dem sich die 1.000 Kilometer erreichen lassen. Dahinter verbirgt sich nichts anderes als ein über der Vorderachse positionierter 1,5-Liter-Vierzylinder-Benziner, der als Range Extender fungiert. Hinzu kommt ein in direkter Nachbarschaft installierter Elektromotor; in dieser Konfiguration ist der SF5 als Fronttriebler unterwegs. Als Allradler gibt es ihn aber auch. Und zwar dann, wenn der zusätzliche Heckmotor an Bord ist.

Huawei HiCar als Smartphone-Schnittstelle

Die 4,70 Meter lange, 1,93 Meter breite und 1,63 Meter hohe Karosserie (Radstand: 2,88 Meter) des Seres Huawei Smart Selection SF5 sitzt auf einem Aluminium-Chassis. Das Fahrwerk arbeitet vorne mit Doppel-Querlenkern und hinten mit einer Trapez-Mehrlenkerachse. Der Konzern strebt für den SUV ein Fünf-Sterne-Crashtest-Ergebnis an und will assistiertes Fahren auf Level 2+ anbieten. Die Batterie des SF5 kann auch Strom abgeben; zum Beispiel, um anderen gestrandeten Elektroauto-Fahrern aus der Patsche zu helfen oder externes Equipment mit Energie zu versorgen.

04/2021, Cyrus Huawei Smart Selection SF5
Huawei
Der SF5 ist in Huaweis Flagship-Stores erhältlich.

Innen empfängt der Seres Huawei Smart Selection SF5 die Insassen mit beheizten und belüfteten Massagesitzen sowie einem Surround-Soundsystem. Das Infotainment funktioniert selbstverständlich über Huaweis HiCar-Lösung, die als Schnittstelle zu den Smartphones der Insassen dient und auch für die Sprachsteuerung zuständig ist. Zudem lässt sich das Auto über die Technik mit dem eigenen Smart-Home verknüpfen, um während der Fahrt daheim bereits die Klimaanlage und den Fernseher einzuschalten oder den Backofen vorzuheizen.

Erhältlich im Huawei-Flagship-Store

Eine Besonderheit ist die Vertriebs-Strategie für den Seres Huawei Smart Selection SF5: Der Elektro-SUV, der schon reserviert werden kann, wird über Huaweis Flagship-Stores angeboten und lässt sich dort ab sofort auch probefahren. Die Preise stehen bereits fest: Mit einer angetriebenen Achse kostet das Auto mindestens 216.800 Yuan, also umgerechnet knapp 28.000 Euro. Die Allradversion startet bei 246.800 Yuan, also etwa 31.600 Euro. Dafür gibt es allerdings nur eine überschaubare Farbpalette: Eine von vier Lackierungen in Blau, Schwarz, Weiß und Grau kann mit einem schwarzen, weißen oder roten Interieur kombiniert werden.

SF Motors Seres SF5 und SF7: Die Vorgänger-Version des Elektro-SUVs

04/2019, Seres SF5
04/2019, Seres SF5 04/2019, Seres SF5 04/2019, Seres SF5 04/2019, Seres SF5 15 Bilder

Dass uns der Seres Huawei Smart Selection SF5 nicht ganz unbekannt vorkommt, liegt daran, dass er nicht komplett neu ist. SF Motors mit Sitz in Santa Clara im Silicon Valley stellte einen Elektro-SUV namens Seres SF5 bereits vor zwei Jahren vor, scheint inzwischen allerdings nicht mehr viel zu melden zu haben. Das chinesisch-kalifornische Startup gehörte seinerzeit dem Autokonzern Dongfeng Sokon; auch Bosch, Nvidia und Samsung sowie die chinesischen Internet-Riesen Baidu und Alibaba waren an Bord. Nach dem Einstieg von Huawei scheinen sich diese Partner jedoch weitgehend verabschiedet zu haben.

Die Daten des Vorgänger-SF5

Auch technisch hat der neue Seres Huawei Smart Selection SF5 mit dem Vorgänger so gut wie nichts mehr zu tun. Zuvor leistete der Elektro-SUV sogar 510 kW (693 PS) und lieferte ein maximales Drehmoment von 1.040 Newtonmetern. Die Performance-Werte: 3,5 Sekunden von Null auf Hundert und 250 km/h Höchstgeschwindigkeit. Eine 90-Kilowattstunden-Batterie sollte eine NEFZ-Reichweite von mehr als 500 Kilometern garantieren.

04/2019, SF Motors SF7
SF Motors
Der SUV-Coupé SF7 soll das zweite Modell von SF Motors / Seres werden.

Als zweite Modellvariante war seinerzeit bereits ein SF5 mit 33-Kilowattstunden-Akku und Range Extender geplant. Dieser sollte in 4,8 Sekunden von Null auf Hundert beschleunigen und maximal 230 km/h schnell fahren. Zudem stellte SF Motors unter der Typbezeichnung Seres SF7 im Jahr 2019 ein etwas größeres SUV-Coupé vor, das sogar einen 100-Kilowattstunden-Akku erhalten sollte. Dessen Zukunft ist inzwischen allerdings unklar.

Leitung in die USA wohl gekappt

Ursprünglich war außerdem geplant, die Produktion der Seres-Elektroautos auch im ehemaligen Hummer-Werk in Mishawaka im US-Bundesstaat Indiana anzusiedeln. Davon ist inzwischen keine Rede mehr. Den SF5 fertigt Seres derzeit ausschließlich in der chinesischen Millionenstadt Chongqing. Und zwar in einem Werk, das dem neuen Partner Huawei zufolge modernste Industry 4.0-Standards erfüllt.

Umfrage

65925 Mal abgestimmt
Ist die Reichweite bei Elektroautos wirklich so wichtig?
Nein. Erstens geht Laden immer schneller und zweitens sollte man für lange Fahrten andere Verkehrsmittel nutzen.
Ja! Ein Auto hat man, um spontan irgendwo hin fahren zu können und nicht jeder kann sich mehrere Autos für verschiedene Zwecke leisten.

Fazit

Nachdem SF Motors den Seres Huawei Smart Selection SF5 nicht so richtig an den Start brachte, hat nun der Tech-Riese Huawei die Federführung bei dem Projekt übernommen. Mit dessen Innovations- und Vertriebs-Power dürfte dem Elektro-SUV nun eine deutlich absatzstärkere Zukunft bevorstehen.

Mehr zum Thema Elektroauto
5/2021, Arrival
Mobilitätsservices
Suzuki Swace, Exterieur
Tests
Ari 901
E-Auto
Mehr anzeigen