Tesla Model X SpaceX Nasa SpaceX
Tesla Hot Hatch
Tesla Retro-Sportler
Tesla Traktor
Tesla Utility 11 Bilder

Tesla Model X

Im Flügeltürer zum Raumschiff

Die Kooperation der NASA mit SpaceX- und Tesla-Gründer Elon Musk vertieft sich. Ab sofort bringt ein Tesla Model X Astronauten zur Startrampe.

Die Zeiten des legendären Astrovans scheinen gezählt. Eines Vans, der seit 1984 jede Space Shuttle-Crew der NASA die 14,4 Kilometer lange Strecke von ihren Quartieren zur Startrampe 39A fuhr. Innerhalb dieser Zeit summierten sich die paar Kilometer zu einer beachtlichen Gesamtsumme von über 38.600 Kilometern. Doch damit ist nun Schluss. Die Aufgabe des Astronauten-Shuttles übernimmt ab sofort eine Tesla Model X-Flotte.

Überraschend ist dies nicht, kooperiert die National Aeronautics and Space Administration, kurz NASA, seit längerem mit dem Multimilliardär Elon Musk, der zugleich Gründer von SpaceX und Tesla ist. Bereits im Januar 2020 zeigten sich die beiden Astronauten Robert Behnken und Douglas Hurley vor solch einem Flügeltür-Tesla. Der erste "scharfe" Einsatz soll am Nachmittag des 27. Mai dieses Jahres in Florida stattfinden. An diesem Tag ist der erste bemannte Start einer SpaceX-Rakete geplant.

Umfrage

4978 Mal abgestimmt
Ist Tesla auf dem Weg zum größten Autohersteller der Welt?
Ja, die sind so weit vorne und behindern sich nicht durch gewachsene Strukturen.
Nein, die verlieren so nach und nach ihre Alleinstellung.

Fazit

Die NASA und SpaceX setzen ab sofort auf Fahrzeuge aus dem Hause Tesla. Elon Musk zeigt: Besser kann man Ressourcen aus verschiedenen Unternehmen nicht miteinander kombinieren.

Auch interessant

Bloch erklärt #58: Autobahnreichweite bei E-Autos
Bloch erklärt #58: Autobahnreichweite bei E-Autos
19:34 Min.
Tesla Model X
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Tesla Model X
Mehr zum Thema Elektroauto
Kaiyun Motors Pickman Elektro-Pickup
E-Auto
BMW iX3_Elektro-SUV
Neuheiten
VW ID.3 IAA 2019 Weltpremiere
E-Auto