Triton Model H Elektro-SUV Triton EV
Triton Model H Elektro-SUV
Triton Model H Elektro-SUV
Triton Model H Elektro-SUV
Triton Model H Elektro-SUV 8 Bilder

Triton Model H

Elektro-SUV mit 1.500 PS und 1.100 km Reichweite

Aus den USA rollt ein neuer Elektro-SUV an. Das Model H vom Hersteller Triton soll in allen Bereichen mit gewaltigen Daten glänzen.

Überall in der Autowelt kündigen große und kleine Hersteller SUV mit Elektroantrieb und gigantischen Reichweiten an. In diesen Reigen reiht sich jetzt auch Triton EV aus den USA ein. Der Autobauer ist ein Subunternehmen des 2012 gegründeten Solarmodul- und Batterie Herstellers Triton-Solar mit Sitz in New Jersey. Firmengründer Himanshu Patel hat indische Wurzeln und mit seinem Unternehmen bereits 2017 in Indien bereits einen Elektro-Rennwagen an den Start gebracht. Mit den selbst entwickelten Batterien, die halb so große wie herkömmliche Energiespeicher sein sollen, will Triton nun auch den Fahrzeugmarkt revolutionieren.

Erstlingswerk ist der Full-Size-SUV Model H, der acht Sitzplätze bieten soll. Auch wenn das Model H bereits gegen einen Anzahlung von 5.000 Dollar vorbestellt werden kann, gibt es bislang nur virtuelle Modelle zu sehen. Die wirken auf den ersten Blick wie ein leicht abgewandelter Cadillac Escalade.

Zwei Leistungsvarianten geplant

Geplant sind zwei Varianten des Model H, wobei das technische Layout in beiden Versionen identisch ausgelegt ist. Vier Motoren, je zwei je Achse, sorgen für Vortrieb und zugleich Allradantrieb. Das Basismodell soll auf eine Gesamtspitzenleistung von 1.000 PS kommen. Die Performance-Variante ist mit satten 1.500 PS konzipiert. Wichtig bei so einem Elektro-Tier: Der Spurt des 3,5 Tonnen schweren Model H auf 100 km/h soll in knapp drei Sekunden machbar sein. Noch wichtiger aber ist die Reichweite. Triton plant in der Basis mit einer Batteriekapazität von 150 kWh, die eine Reichweite von etwa 800 Kilometer ermöglichen soll. Die Powerversion setzt auf eine Batterie mit 200 kWh Kapazität, die bis zu 1.100 Kilometer Reichweite bringen soll. Die Batterien und damit die Autos sollen aber auch als Pufferspeicher beispielsweise für Solaranlagen nutzbar sein.

Triton Model H Elektro-SUV
Triton EV

Beeindruckend sind auch die kolportierten Anhängelasten von sieben bis 12 Tonnen. Zu den weiteren Features zählen eine adaptive Luftfederung sowie eine aktive, elektronisch gesteuerte Aerodynamik. Im Innenraum erwarten die Passagiere natürlich große Bildschirme und allerlei Luxusfeatures. Das maximale Ladevolumen wird mit bis zu 5.700 Liter angegeben.

Preise ab 140.000 Dollar

Als Grundpreise nennt Triton 140.000 für das Basismodell respektive 180.000 Dollar für die Performance-Variante. Enthalten sein soll eine Garantie über zehn Jahre oder 150.000 Meilen. Zum nicht näher datierten Marktstart soll es zudem eine auf 100 Fahrzeuge limitierte 100 Founder's Edition geben. Und weil man von einem Elektro-SUV allein nicht leben kann, befindet sich bei Triton noch ein rein elektrisch angetriebener Sportwagen in der Entwicklung. Der F4 getaufte Sportler soll noch 2020 vorgestellt werden. Während man das Model H in den USA fertigen will, soll der F4 in Inden gebaut werden.

Umfrage

1191 Mal abgestimmt
Geländewagen mit Elektroantrieb – was halten Sie davon?
Nichts, offroad bestimmt nicht so zuverlässig wie ein Verbrenner
Klasse, massig Drehmoment und flüsterleise durch den Wald

Fazit

Noch ein kleiner Anbieter, der einen gigantischen Elektro-SUV mit noch gigantischeren Leistungs- und Reichweitenwerten an den Start bringen möchte. Was davon übrig bleiben wird, wird man wohl erst sehen, wenn der Triton tatsächlich auf die Straße kommt.

Mehr zum Thema Elektroauto
MG5 EV
E-Auto
VW ID.4 Konfigurator
Alternative Antriebe
Georg Griesemann, CFO Compleo
Moove